Falling Skies Ende

Quelle: TNT

Eigentlich ist es überraschend, dass ich noch keine einzige Folge der Sci-Fi-Serie "Falling Skies" gesehen habe, denn vieles an der Serie spricht mich an – die Alieninvasions-Thematik, Steven Spielberg als Produzent und das postapokalyptische Setting der Serie. Nichtsdestotrotz läuft in den USA bereits die vierte Staffel der Serie, ohne dass ich mich an sie herangetraut habe. Das spricht weniger für mein fehlendes Interesse und viel eher für ein Überangebot an interessanten Serien, die das heutige Fernsehen den Zuschauern bietet. Vielleicht werde ich mit der Serie anfangen, wenn sie zu Ende gelaufen ist, sodass ich mir die Wartezeit von Woche zu Woche in diesem Fall ersparen kann – Serien-Binging ist sowieso so "in" wie noch nie.

Lange warten werde ich wohl nicht müssen, denn der Heimatsender der Serie TNT hat die fünfte und letzte Staffel von "Falling Skies" angekündigt. Angesichts der fallenden Einschaltquoten der Serie ist die Ankündigung nicht ganz überraschend und ermöglicht der Serie ein passendes Ende zu finden, ohne, dass sie mittendrin abgesetzt wird. Ab dem Sommer 2015 werden die finalen zehn Folgen von "Falling Skies" ausgestrahlt werden.

TNT hat außerdem zwei weitere Serien verlängert. Die Krimiserie "Major Crimes", ihres Zeichens ein Ableger von "The Closer", wird kommendes Jahr in die vierte Runde gehen, die aus 15 Episoden bestehen wird. Ein Ende ist hier noch nicht in Sicht. Zudem wurde der Serien-Neuling "The Last Ship" verlängert. Die von Michael Bay produzierte Serie handelt von einem postapokalyptischen Setting, in dem ein Virus den Großteil der Menschheit ausgelöscht hat. Die Handlung spielt an Bord eines US-Kampfschiffs, auf dem sich vielleicht die letzte Hoffnung für die Menschheit befindet. Der Sender war so zufrieden mit den Zuschauerzahlen der Serie, dass die zweite Staffel 13 anstelle von 10 Folgen (wie bei Season 1) haben wird.