Zombies 4

Milo Manheim und Meg Donnelly in Zombies 3 © 2022 Disney+

Quelle: Deadline

Mit ihrer Supergirl-Bewerbung ist Meg Donnelly knapp gescheitert und auch ihr "Supernatural"-Prequel "The Winchesters" wurde nach nur einer Staffel abgesetzt, also kehrt die junge Schauspielerin jetzt zu ihrem bewährten Disney-Franchise zurück. Obwohl Zombies 3 ursprünglich als letztes Kapitel der Disney-Channel-Filmreihe, wurde Zombies 4 gestern während Disneys Television Critics Association-Präsentation offiziell bestätigt, nachdem der erste Casting-Aufruf zum Projekt bereits Ende letzten Jahres durchgesickert ist. Donnelly wird wieder in der Rolle der außerirdischen Cheerleaderin Addison zurückkehren, während Milo Manheim, der zuletzt in Eli Roths Thanksgiving im Kino zu sehen war, wieder ihren Zombie-Lover und Footballspieler Zed verkörpern wird. Das Duo fungiert diesmal auch als ausführende Produzenten des Films. Außerdem sind Chandler Kinney und Kylee Russell als Werwolf Willa bzw. liebeswerter Zombie Eliza wieder dabei.

Paul Hoen wird den vierten Film wieder inszenieren, das Drehbuch schrieben David Light, Joseph Raso und Josh Cagan. Die Dreharbeiten werden Anfang März im neuseeländischen Auckland beginnen und voraussichtlich bis Ende Mai andauern. Die ersten drei Filme sind in Toronto entstanden.

Der erste Film handelte von der Integration der gezähmten Zombies in die sehr angepasste und konservative Gemeinde Seabrook. Im zweiten Teil kamen Werwölfe hinzu und im dritten Aliens. Am Ende von Zombies 3 hieß Seabrook u. a. Vampire willkommen und von diesen wird der vierte Film handeln. In der Fortsetzung machen Zed und Addison im Sommer nach ihrem ersten College-Jahr einen Roadtrip und begegnen zwei neuen Gruppen von Monstern aus den Welten von Sunnyside und Shadyside, die miteinander in Konflikt stehen.

Weitere Informationen verraten die Casting-Aufrufe für die neuen Rollen, die im Internet zu finden sind. Laut diesen handelt es sich bei den beiden entgegengesetzten neuen Monstergruppen um die Daywalkers aus Sunnyside und die Vampire aus Shadyside. Während die Daywalkers die Kraft der Sonne nutzen und Licht kontrollieren können, beherrschen Vampire die Kraft des Windes und können über weite Strecken springen. Die Daywalkers lieben das Licht, müssen sich aber nachts verstecken, weil Mondlicht sie verbrennt, während Vampire sich vor Sonnenlicht hüten müssen. Die Daywalkers werden als selbstsicher, mutig, aggressiv und militaristisch beschrieben, während die Vampire hinterlistig, geheimnisvoll, berechnend und misstrauisch sind.

Newcomerin Freya Skye und Disney-Channel-Star Malachi Barton ("Mittendrin und kein Entkommen") übernehmen neue Rollen als Daywalker-Anführerin Nova und Vampire-Anführer Victor. Weitere Rollen von Novas Schwester Lucy und Victors Mitstreitern Vera und Vargas werden noch besetzt.

Während Zombies und Zombies 2 jeweils 2018 und 2020 beim Disney Channel Premiere feierten, wurde Zombies 3 2022 zuerst bei Disney+ veröffentlicht, bevor er vom Disney Channel ausgestrahlt wurde. Die drei Filme wurden zu massiven Quoten- und Streaming-Hits. Zombies ist erst das dritte Disney-Channel-Franchise, das einen vierten Film bekommt, nach Halloweentown und Descendants. Zombies 4 soll voraussichtlich zunächst zu Disney+ und kurze Zeit später ins lineare Fernsehen kommen.

Während zwischen den ersten drei Filmen immer zwei Jahre lagen, wird Zombies 4 vermutlich erst 2025 veröffentlicht. Doch keine Sorge, das Zombies-Universum wird noch diesen Sommer bei mit der bereits 2022 angekündigten Animationsserie "ZOMBIES: The Re-Animated Series" mit den Originalstimmen von Donnelly, Manheim und anderen Franchise-Darstellern erweitert. Dese wird sowohl bei Disney+ auch als beim Disney Channel zu sehen sein.