© 2017 Warner Bros. Pictures

Quelle: The Hollywood Reporter

Sag niemals nie.

Eine weitere erfreuliche Meldung für alle Anhänger von Zack Snyders Vision für Justice League. Obwohl im Mai noch berichtet wurde, dass HBO Max sich geweigert haben soll, jegliche zusätzliche Nachdrehs für die Fertigstellung von Zack Snyder’s Justice League zu finanzieren, und lediglich das Budget für die visuelle Effekte, die neue Tonabmischung, die Filmmusik und zusätzliche Dialogaufnahmen zur Verfügung stellen würde, berichtet The Hollywood Reporter, dass Snyders Wunsch nach brandneuen Szenen doch noch erfüllt werden wird. Im Oktober werden Dreharbeiten für neue Szenen mit Ben Affleck (Batman), Henry Cavill (Superman), Gal Gadot (Wonder Woman ) und Ray Fisher (Cyborg) stattfinden und rund eine Woche andauern. Ezra Miller (The Flash) und Jason Momoa (Aquaman) sind aktuell für die Nachdrehs nicht aufgeführt.

Besonders die Beteiligung von Fisher, der aktuell noch im Clinch mit Warner Bros. wegen seiner Vorwürfe gegen Jon Berg, Geoff Johns und Joss Whedon liegt, wirkt auf den ersten Blick überraschend, doch Fisher würde Snyder sicherlich nicht den Wunsch nicht abschlagen, den Film nach seinen Vorstellungen fertigzustellen, insbesondere da Snyder versprochen hat, dass Cyborg mit einer deutlich größeren Rolle das Herz der neuen Fassung sein wird.

Es war bereits ein gigantischer, präzedenzloser Triumph für die Fans, dass der sagenumwobene Snyder Cut überhaupt das Licht der Welt erblicken wird. Dass Snyder dafür jetzt sogar eine Woche lang neue Szenen drehen darf und keine Kompromisse eingehen muss, versüßt die Vorfreude noch mehr. Snyder hat zuvor die klare Ansage gemacht, dass er keine einzige Filmsekunde verwenden wird, die nicht von Ihm, sondern von Joss Whedon inszeniert wurde.

Als Zack Snyder’s Justice League angekündigt wurde, wurden rund $25-30 Mio für die Fertigstellung der Version veranschlagt. Ich könnte mir aber vorstellen, dass diese Summe noch wachsen könnte, wenn tatsächlich noch Nachdrehs bevorstehen. Warner und HBO Max gehen offenbar aufs Ganze, nachdem die Begeisterung der Fangemeinde immer spürbarer geworden ist.

Snyders neue Schnittfassung soll rund vier Stunden lang werden (doppelt so lang wie die Kinofassung) und nächstes Jahr als eine vierteilige Miniserie exklusiv bei HBO Max veröffentlicht werden. Zu einem späteren Zeitpunkt ist auch der Release als einzelner Film geplant. Wann und wo die Miniserie in Deutschland erscheinen wird, steht noch nicht fest. Den ersten Trailer könnt Ihr hier sehen.