Will and Grace Staffel 11 Ende

© 2018 NBC

Quelle: Debra Messing Instagram

Nicht selten kommt es vor, dass beliebte Serien mit einem Finale enden, das die Fans mit einem Gefühl der Enttäuschung zurücklässt. Dank der seit einigen Jahren blühenden Revival-Kultur in Hollywood bekommen manche dieser Serie jedoch die Gelegenheit, die Geschichte neu zu schreiben. So radierte "Roseanne" das von vielen verhasste ursprüngliche Serienfinale aus (bevor sich Hauptdarstellerin Roseanne Barr selbst ins Aus katapultierte und den Weg für das Spin-Off "Die Conners" ebnete). Auch das 2006 ausgestrahlte Serienfinale von "Will & Grace" hat die Zuschauer seinerzeit mit den Zeitsprüngen und der Entfremdung der beiden Hauptfiguren über 20 Jahre stark polarisiert. Also hat das Revival der Sitcom 2017 daraus kurzerhand Karens (Megan Mullally) Traum gemacht und die Handlung ganz anders und fortgeführt.

Nächstes Jahr wird "Will & Grace" eine zweite Chance auf ein würdiges Serienende bekommen. Wie Hauptdarstellerin Debra Messing über Instagram enthüllt hat, wird die kommende 11. Staffel der Serie (und die dritte seit dem Revival) die letzte sein. Messing erinnert auch daran, dass das Revival ursprünglich nur zehn Folgen lang sein sollte, bevor daraus drei Staffeln mit 52 Episoden wurden. Daher sollten die Fans nicht empört sein, sondern dankbar, dass es überhaupt so lange gedauert hat.

View this post on Instagram

ANNOUNCEMENT~ to the best fans IN THE WORLD, W&G fans, we wanted to tell you that this will be the last season of the Reboot. The creative team (pictured) got together and we decided it was the right time. We were so lucky to have the opportunity to reunite and do the show AGAIN. It was only supposed to be 10 episodes, but because of you, the fans, it has turned into 3 YEARS. What a miracle. We are all committed to making this season the best ever, and to wrap up the story of Will, Grace, Jack and Karen in a way that feels meaningful and right. THANK YOU @nbc and @bobgreenblattpics for bringing us all back together. We have been spoiled,once again, by brilliant writers and producers, and the best crew in town. I love you all. ❤️

A post shared by Debra Messing (@therealdebramessing) on

Dass es überhaupt ein Revival gibt, ist einem zehnminütigen Video zu verdanken, das 2016 anlässlich der US-Präsidentschaftswahl die Besetzung zusammengebracht hat. Der Gedanke war, US-Amerikaner zum Wählen zu motivieren, doch das Video fand so großen Anklang, dass NBC kurze Zeit später mit der Arbeit an Staffel 9 der Sitcom begonnen hat. Dieses sollte erst zehn Episoden enthalten, wurde jedoch auf 16 ausgedehnt. Nach einem sehr erfolgreichen Start mit über 10 Millionen Zuschauern für die erste Folge hat der Sender "Will & Grace" um eine 10. Staffel verlängert. Noch bevor diese angelaufen ist, hat NBC sie von 16 auf 18 Folgen verlängert und darüber hinaus eine 11. Staffel bestellt. Der Quotenerfolg hielt jedoch nicht lange an. In der 10. Staffel sanken die Zuschauerzahlen bereits auf unter 3 Millionen für die meisten Folgen, sodass ein Ende definitiv in Sicht war. Immerhin kommen davor noch 18 weitere Episoden, die die Gesamtzahl der "Will & Grace"-Folgen auf 246 bringen werden.

Die finale 11. Staffel von "Will & Grace" wird zur Midseason der TV-Saison 2019/2020 in den USA anlaufen, voraussichtlich also irgendwann Anfang nächsten Jahres. In Deutschland strahlte ProSieben Fun zuletzt die ersten acht Folgen der 10. Staffel aus. Welches Ende wünscht Ihr Euch für die Charaktere der Serie?