We Were the Lucky Ones Joey King

Joey King in Bullet Train © 2022 Sony Pictures

Quelle: Deadline

Nach Rollen in Schwesterherzen, The Dark Knight Rises, Conjuring und White House Down hat Joey King den Übergang vom Kinderstar zu einer erfolgreichen erwachsenen Schauspielerin mühelos geschafft. Eingeläutet wurde ihre aktuelle Erfolgssträhne vom Netflix-Überraschungshit The Kissing Booth. Die Teenie-Romcom wurde zu einem der meistgesehenen Filme des Streamers 2018. Im Jahr darauf spielte sie die Hauptrolle in der Miniserie "The Act" und erhielt für ihre Performance eine Golden-Globe- und eine Emmy-Nominierung. Zwei The-Kissing-Booth-Sequels von Netflix folgten 2020 und 2021 und diesen Sommer wird sie sich als Profikillerin in Bullet Train neben Brad Pitt von einer ganz neuen, tödlichen Seite zeigen. Es ist jedoch nicht ihre einzige coole Rolle dieses Jahr, denn sie wird auch als fesche, Schwert-schwingende Prinzessin in Hulus Fantasy-Actionkomödie The Princess zu sehen sein.

Für Hulu wird King demnächst auch ihre erste Serien-Hauptrolle seit "The Act" verkörpern. Als ausführende Produzentin und Hauptdarstellerin kam King an Bord der Holocaust-Miniserie "We Were the Lucky Ones", basierend auf dem gleichnamigen Bestseller von Georgia Hunter über eine jüdische Familie, die in den Wirren des Zweiten Weltkriegs auseinandergerissen wird, aber fest entschlossen ist, wieder zueinander zu finden. Für Hunter war der Roman eine persönliche Angelegenheit, denn mit 15 hat sie herausgefunden, dass sie selbst Nachfahrin von Holocaust-Überlebenden ist. Als ausführende Produzentin ist sie an der Serienadaption selbst beteiligt.

Showrunnerin Erica Lipez ("The Morning Show") schreibt und produziert die Miniserie, Thomas Kail ("Fosse/Verdon"), der seit 25 Jahren mit Hunter befreundet ist, wird Regie führen. Geplant sind acht Folgen.

King hat sowohl mit Hulu als auch mit Netflix Produktionsverträge abgeschlossen und dreht abwechselnd Projekte für beide Streamer. Nach dem Erfolg der The-Kissing-Booth-Filme wird sie nächstes Jahr in der dystopischen Young-Adult-Romanverfilmung The Uglies von McG (The Babysitter) nach einer Vorlage von Scott Westerfeld zu sehen sein. "Grey’s Anatomy"-Showrunnerin Krista Vernoff schrieb das Drehbuch zu dem Film.