Castle Rock Staffel 3

© 2019 Hulu/Warner Bros. TV

Quelle: Deadline

Wir haben traurige, wenn auch leider nicht ganz unerwartete Neuigkeiten für alle Stephen-King-Fans unter Euch. Die von Kings großem literarischem Kanon inspirierte Anthologie-Serie "Castle Rock" vom Streaming-Dienst Hulu endet nach zwei Staffeln. Da zweite Staffel bereits Ende letzten Jahres veröffentlicht wurde und wir seitdem nichts zu einer dritten Season gehört haben, war diese Absetzung zu befürchten, insbesondere da die zweite Staffel nur wenige Wochen nach dem Start der ersten bewilligt wurde.

Laut Industrie-Portal Deadline gab es keine Pläne für eine dritte Staffel. Die Entscheidung, "Castle Rock" trotz überwiegend positiver Reaktionen nicht fortzusetzen, wurde bereits vor längerer Zeit getroffen und lediglich noch nicht publik gemacht. Nicht Hulu hat beschlossen, die Serie zu einzustellen, sondern Produktionsfirma Warner Bros. Television. Ursprünglich hat Warner viele Inhalte für Hulu produziert, inzwischen liegt der Fokus jedoch auf dem eigenen neuen Streaming-Dienst HBO Max. Bevor Ihr Euch aber falsche Hoffnungen macht: Es gibt auch keine Pläne, "Castle Rock" dort zurückzubringen. Die Serie ist wirklich tot.

Da es sich bei "Castle Rock" um eine Anthologie handelt, in der jede Staffel eine neue, in sich abgeschlossene Geschichte mit weitestgehend neuen Charakteren erzählt, bleiben die Fans immerhin nicht auf einem unbefriedigenden Ende sitzen. Dennoch ist es schade, dass die unendlichen Möglichkeiten, die sich in Kings Welt bieten, nicht mehr genutzt werden.

Das Interesse war groß, als die Serie 2017 als Zusammenarbeit von J.J. Abrams und Stephen King angekündigt wurde. Anstatt eine bestimmte Vorlage des legendären Horror-Schriftstellers zu adaptieren, bediente sich "Castle Rock" unterschiedlicher Motive und Charaktere aus den Romanen, um neue Geschichten in der fiktiven Stadt Castle Rock in Maine zu erzählen. So spielte in der ersten Staffel Jane Levy die Rolle der Nichte von Jack Torrance aus "Shining" und Scott Glenn verkörperte Sheriff Alan Pangborn, bekannt aus mehreren King-Romanen. Die Hauptfigur der zweiten Staffel war die junge Annie Wilkes aus Kings "Misery", fantastisch gespielt von Lizzy Caplan. Beide Staffeln enthielten zahlreiche Referenzen zu Kings unterschiedlichen Romanen und Kurzgeschichten, machten jedoch ihr eigenes Ding. Dabei haben sie den Geist von Stephen King besser getroffen als so manche direkte Adaption seiner Werke. Schade, dass es nur bei den beiden Staffeln bleiben wird.

Da Hulu in Deutschland nicht verfügbar ist, wurden beide "Castle Rock"-Staffeln hierzulande exklusiv vom Streaming-Anbieter Starzplay veröffentlicht.