Eine wie Alaska Serie

Links: Charlie Plummer in The Clovehitch Killer © 2018 IFC Midnight
Rechts: Kristine Froseth in "The Society" © 2019 Netflix

Quelle: Hulu

ANZEIGE

Mit seinen bereits verfilmten Romanen "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" und "Margos Spuren" wurde John Green zu einem der beliebtesten Jugendbuch-Schriftstellern seiner Generation. Jetzt wird auch endlich sein Erstlingswerk "Eine wie Alaska" (OT: "Looking for Alaska") nach einer langen und beschwerlichen Entwicklungsgeschichte adaptiert, jedoch nicht, wie ursprünglich geplant, fürs Kino, sondern als Miniserie für den Streaming-Anbieter Hulu.

Die Filmrechte an "Eine wie Alaska" erwarb Paramount bereits 2005, zeitgleich zur Veröffentlichung des Romans. Josh Schwartz, der Schöpfer der Serie "Gossip Girl", war damals als Drehbuchautor und Regisseur gesetzt, doch dann wollte Paramount doch kein Geld in den Film investieren. Erst der weltweite Erfolg von Das Schicksal ist ein mieser Verräter befeuerte wieder das Interesse an einer Verfilmung von "Eine wie Alaska". Scott Neustadter und Michael H. Weber, die bereits Das Schicksal ist ein mieser Verräter und Margos Spuren von Romanen in Drehbücher verwandelten, schrieben auch das Skript zu Eine wie Alaska. Später übernahm Sarah Polley (An ihrer Seite) das Drehbuch und Rebecca Thomas ("Stranger Things") wurde als Regisseurin verpflichtet. Doch auch dieser Versuch scheiterte zum Frust der Fans.

Was im Kino heutzutage jedoch scheitert, greifen Serien erfolgreich auf. Deshalb kommt "Eine wie Alaska" nun als achtteilige Miniserie von Hulu. Diese wird vom ursprünglich geplanten Regisseur Josh Schwartz mitproduziert, womit sich auch der Kreis der Adaptionsversuche wieder schließt.

Hulu hat bekanntgegeben, dass die gesamte Miniserie am 18. Oktober veröffentlicht werden wird. Die Hauptfigur und der Erzähler von "Eine von Alaska" ist der 16-jährige Miles "Pummel" Halter, gespielt von Charlie Plummer aus Alle Geld der Welt, der an ein Internat geht und nach dem tieferen Sinn im Leben sucht. Dort verliebt er sich in Alaska Young (Kristine Froseth aus Netflix' "The Society"), eine wunderschöne, faszinierende, aber emotional labile junge Frau. Eine Gefühlsachterbahn ist natürlich vorprogrammiert.

Weitere Hauptrollen in der Miniserie spielen Ron Cephas Jones ("This Is Us – das ist Leben"), Timothy Simons ("Veep – Die Vizepräsidentin"), Denny Love ("Empire") und Sofia Vassilieva ("Medium"). Sarah Adina Smith ("Hanna") inszeniert die erste Folge.

Wann und wo "Eine wie Alaska" hierzulande veröffentlicht werden wird, steht noch nicht fest. Wir werden Euch aber auf dem Laufenden halten.