TRON 3 abgesagt

Links: TRON: Legacy (2010) © Walt Disney Pictures
Rechts: A World Beyond (2015) © Walt Disney Pictures

Quelle: Happy Sad Confused

ANZEIGE

Manche Franchises warten jedes Jahr oder jedes zweite Jahr mit einem neuen Sequel auf, andere, wie zum Beispiel Mission: Impossible oder Toy Story, lassen sich in der Regel etwas mehr Zeit zwischen den Filmen. Darüber können Fans des bahnbrechenden Sci-Fi-Films TRON nur lachen. Zwischen dem Originalfilm und dessen Sequel TRON: Legacy von 2010 vergingen schlappe 28 Jahre. Disney hat sich bei der Fortsetzung nicht lumpen lassen und ließ gleich $170 Mio für Regiedebütanten Joseph Kosinski springen, damit er die visionäre Welt von TRON angemessen ins neue Jahrtausend bringen konnte.

Auf einen dritten Film sollten die Zuschauer dann nicht mehr so lange warten. Dieser wurde recht schnell bewilligt und sollte im Herbst 2015 vor die Kameras gehen. Der Titel der Fortsetzung sollte angeblich TRON: Ascension lauten. Neben TRON: Legacy-Hauptdarsteller Garrett Hedlund sollte auch Olivia Wilde zurückkehren. Auch Cillian Murphy, der ein entscheidendes Cameo im zweiten Film hatte, wäre vermutlich dabei gewesen.

Doch nur wenige Monate vor Drehstart bekam Disney plötzlich kalte Füße und legte das Projekt unvermittelt auf Eis, wo es sich seitdem auch befindet. Inzwischen gab es sogar Gespräche über ein komplettes TRON-Reboot mit Jared Leto in der Hauptrolle. Doch auch davon haben wir länger nichts mehr gehört.

Hedlund, der kürzlich in Steven Soderberghs innovativer Serie "Mosaic" bei HBO zu sehen war, hat in einem Podcast-Gespräch verraten, dass die kommerzielle Enttäuschung eines anderen Films möglicherweise schuld daran war, dass Disney auf TRON 3 verzichtete: (Aus dem Englischen)

Wir waren kurz davor, mit dem Dreh zu TRON zu beginnen – wir hatten grünes Licht und waren bereit loszulegen – und dann hatte Disney Probleme mit der Box-Office-Performance von A World Beyond. Und dann sollte unser Team ihnen etwa hundert Gründe nennen, weshalb sie TRON 3 machen sollten. Wenn das Projekt nicht zusammengebrochen wäre, hätte ich nie die Gelegenheit gehabt, mit Steven Soderbergh an "Mosaic" zusammenzuarbeiten.

A World Beyond war ein großer Flop für Disney. Ohne Marketingausgaben kostete der Film $190 Mio und spielte weltweit keine $210 Mio ein. Es war der dritte große Big-Budget-Flop innerhalb von drei Jahren für Disney. Auch John Carter und Lone Ranger haben es nicht in die schwarzen Zahlen geschafft. Diese Enttäuschungen führten zu einer Kurskorrektur bei Disney. Das Studio wurde vorsichtiger dabei, große Budgets an Projekte zu verteilen, die keine sichere Bank waren. Das betraf im Prinzip die meisten Filme, die nicht gerade Realverfilmungen von Disney-Klassikern, Animationsfilme, Marvel-Abenteuer oder Star Wars waren. TRON 3 war ein Opfer dieser Umstrukturierung.

Fairerweise muss man dazu sagen, dass TRON: Legacy weltweit zwar $400 Mio eingespielt hat, doch da das Gesamtbudget (inkl. Werbekosten) weit mehr als $200 Mio betrug und in der Regel weniger als 50% des Gesamtumsatzes an das Studio zurückgehen, der Film erst im Heimkino seine Kosten wieder eingenommen hat. Ein dritter Film wäre also durchaus eine riskante Investition gewesen. Auch wenn ich gerne ein Sequel gesehen hätte, kann ich Disneys Zurückhaltung nachvollziehen. Vielleicht wird es sich das Studio erst 28 Jahre nach Teil 2 anders überlegen…

Hättet Ihr gerne einen dritten TRON-Film gesehen?