Quelle: Blumhouse

Ob als faule, kaufsüchtige Hausfrau Peggy aus "Eine schrecklich nette Familie", die skrupellose, taffe Biker-Braut Gemma aus "Sons of Anarchy", die leidenschaftliche, chaotische, an Erin Brockovich angelehnte Rechtsberaterin Rebel aus der gleichnamigen Serie oder die Originalstimme der coolen Leelaa aus "Futurama" – Golden-Globe-Gewinnerin Katey Sagal hat ihre unglaubliche Wandlungsfähigkeit schon häufig unter Beweis gestellt. Wer sie von ihrer dunkelsten und durchgeknalltesten Seite sehen will, sollte sich den Psychothriller Torn Hearts vormerken, der in der Musikszene von Nashville spielt.

Produziert von der erfolgreichen Horrorschmiede Blumhouse (Get Out, The Purge, Sinister), handelt der Film von zwei Freundinnen (Abby Quinn und Alexxis Lemire), die als aufstrebende Country-Sängerinnen auf ihren großen Durchbruch hoffen. Eine einzigartige Gelegenheit bietet sich ihnen, als sie die Adresse der zurückgezogen lebenden Country-Legende Harper Dutch (Sagal) herausfinden und sie dazu überreden, einen Song mit ihnen aufzunehmen. Doch die anfänglich herzliche Harper entpuppt sich als Psychopathin, die möglicherweise ihre eigene Schwester umgebracht hat, und die beiden jungen Frauen müssen psychische und körperliche Folter durchstehen, wenn sie ihren Superstar-Traum treu bleiben wollen. Wie das Ganze dann aussieht, darauf gibt Euch der Trailer unten einen Vorgeschmack:

Shiloh Fernandez (Evil Dead) und Joshua Leonard (Blair Witch Project) spielen weitere Rollen in dem Film, der von der Schauspielerin Brea Grant ("Heroes") als ihre dritte Regiearbeit inszeniert wurde.

In den USA wird Torn Hearts ab dem 20. Mai digital zu kaufen sein. In Deutschland hat der Film noch keinen Veröffentlichungstermin. Auch wenn hier sicherlich kein neues Terrain betreten wird, ist er mir allein schon wegen Sagal einen Blick wert.

Torn Hearts Katey Sagal Poster