The Orville Staffel 3 Seth MacFarlane

Seth MacFarlane in "The Orville" © 2019 20th Television

Quelle: Jessica Szohr Instagram

Seth MacFarlanes humorvolle Weltraumserie "The Orville" mit ihm als Captain Ed Mercer des titelgebenden Raumschiffs, hat unter Trekkies gefühlt mehr Fans als die eigentlichen "Star Trek"-Serien oder -Filme aus den letzten Jahren. Wie einst Galaxy Quest, ist die Serie des "Family Guy"-Schöpfers eine liebevolle Verneigung vor Gene Roddenberrys Universum, die Humor aber auch ernste Momente und Aciton miteinander kombiniert.

Seit mehr als einem Jahr warten die deutschen "The Orville"-Fans schon auf die Fortführung der hierzulande von ProSieben ausgestrahlten Serie. In den USA ist sogar noch mehr Zeit seit der Ausstrahlung der zweiten Staffel verstrichen. Diese endete bereits im April 2019, und bislang ist der Release noch nicht in Sicht. Schuld daran ist natürlich Corona.

Dass die dritte "The Orville"-Staffel länger auf sich warten lassen würde, stand von Anfang an fest und ist auch der (offiziell angegebene) Grund, weshalb die Serie ab der kommenden Staffel in den USA vom Fernsehsender FOX zum Streaming-Dienst Hulu wechselt. Laut Hauptdarsteller, Autor und Showrunner MacFarlane wäre es ihm nicht möglich gewesen, die dritte Staffel vor 2020 ausstrahlungsbereit zu machen und das wäre für FOX eine zu lange Wartezeit gewesen.

Diese wird jetzt noch länger als gedacht, denn die Produktion der dritten Staffel wurde mittendrin unterbrochen und noch nicht wieder aufgenommen. Bei einem Videogespräch zwischen MacFarlane und seinem Co-Star Jessica Szohr, die ab Staffel 2 den xeyalanischen Sicherheitsoffizier der Orville Talla Keyali als Nachfolgerin von Alara Kitan (Halston Sage) verkörpert, hat MacFarlane ein kurzes Update zum Stand der Dinge gegeben und erklärt, weshalb es gerade bei dieser Serie wichtig ist, dass die Sicherheitsvorkehrungen hoch sind: (aus dem Englischen)

Alles, was ich sagen kann, ist, dass wir daran arbeiten. Wir arbeiten sehr hart. Wir wurden von der Pandemie getroffen wie alle anderen, aber wir arbeiten daran. […]

Wir werden bald zurück sein. Es gibt viel Spekulation im Internet: Wird die Serie zurückkehren? Die Serie hat immer noch eine riesige Priorität für mich und für den Cast und alle anderen. Wir müssen eine Staffel beenden, und wir werden sie beenden, sobald die Logistik der Serie in diesem Klima feststeht. […]

Für eine Serie mit viel Maskeneffekten, die engen Kontakt erfordern, vielen Mitarbeitern im Hintergrund… es ist ein großer Job und man möchte sicherstellen, dass man ihn auf eine Weise erledigt, bei der die anderen sicher sind. Sobald wir uns diese Protokolle überlegt haben, werden wir weitermachen und ihr werdet mehr "The Orville" bekommen.

Szohr fügte hinzu:

Wir waren in der Mitte der Staffel, die Drehbücher wurden geschrieben, das Gaspedal durchgedrückt, und dann hieß es plötzlich "Stopp!"

Es fehlen noch einige "The Orville"-Episoden, und da der Dreh noch nicht wieder aufgenommen werden konnte, müssen wir leider davon ausgehen, dass die dritte Staffel möglicherweise erst 2021 erscheinen wird, fast zwei Jahre nach der zweiten. Mit nur elf Folgen wird es zwar die kürzeste Staffel der Serie werden, dafür wird jede Episode rund 12-15 Minuten länger sein als die bisherigen, typischerweise 40 bis 42 Minuten langen Folgen sein.

Neu dabei im Cast der dritten Staffel ist Anne Winters (Bild unten aus "Tote Mädchen lügen nicht"). Bislang ist lediglich ihr Charaktername Charly Burke bekannt, jedoch keine weiteren Details.

The Orville Staffel 3 Seth MacFarlane Anne Winters

Wer die ersten zwei "The Orville"-Staffeln nachholen möchte, kann dies aktuell über die Streaming-Plattformen Amazon Prime oder Joyn tun.