The Nun Starttermin

© Warner Bros. Pictures

Quelle: Warner Bros. Pictures

Vergangenes Jahr zerschmetterte der erste Teil der Kinoadaption von Stephen Kings "Es" den September-Startrekord in den USA mit $123,4 Mio in den ersten drei Tagen (der bisherig Rekord gehörte Hotel Transsilvanien 2 mit lediglich $48,5 Mio). Dieser gigantische Start hat endgültig jegliche Zweifel darüber zerstreut, dass es so etwas wie "schlechte" Monate für das Kinogeschäft gibt. Es gibt höchstens uninteressante Filme, die in solchen vermeintlich ungünstigen Monaten abgeladen werden. Wenn der Film interessant aussieht, werden die Zuschauer auch kommen, unabhängig davon, welcher Monat es ist.

ANZEIGE

Es wird vielleicht noch ein wenig dauern, bis diese Erkenntnis bei allen Studios durchgedrungen ist, die ihre potenziellen Blockbuster immer noch mit Vorliebe im Sommer oder gegen Ende des Jahres starten lassen. Doch Warner Bros. hat bereits die erste Konsequenz daraus gezogen. Nicht nur wird Es: Kapitel 2 am identischen Wochenende 2019 anlaufen, das Studio hat auch das neue Conjuring-Spin-Off The Nun, das ursprünglich im Juli anlaufen sollte, auf das erste September-Wochenende verschoben. Der Film wird am 7.09.2018 in den USA in die Kinos kommen. Damit hofft das Studio sicherlich, daraus den größten Horror-Kinohit des Herbsts zu machen. Die Chancen stehen gar nicht mal so schlecht. Das Conjuring-Filmuniversum, das neben zwei Conjuring-Filmen auch Annabelle und dessen (deutlich besseres) Prequel Annabelle 2 zählt, ist das aktuell erfolgreichste Horror-Franchise. De vier Filme spielten weltweit zusammengerechnet knapp $1,2 Milliarden ein und kosteten dabei zusammengerechnet nur etwas mehr als $80 Mio.

War Annabelle ein Spin-Off über die unheimliche Puppe aus dem ersten Conjuring, wird The Nun auch ein Prequel sein und diesmal vom gruseligen Nonnendämon Valak aus Conjuring 2 handeln. Diese wirklich durch und durch unheimliche Nonne wurde bereits in Annabelle 2 mehrfach angeteasert, u. a. nach dem Abspann.

Im Film, der in den Fünfzigern spielt, nimmt sich eine junge Nonne in einem rumänischen Kloster das Leben. Ein Priester mit düsterer Vergangenheit (Demián Bichir) und eine junge Novizin (Taissa Farmiga, Schwester der Conjuring-Darstellerin Vera Farmiga) werden vom Vatikan geschickt, um dem Selbstmord auf den Grund zu gehen. Gemeinsam kommen sie einem dunklen Geheimnis des Ordens auf die Schliche und riskieren dabei nicht nur ihre Leben, sondern auch ihren Glauben und ihre Seelen.

The-Hallow-Regisseur Corin Hardy inszenierte The Nun, das Drehbuch wurde vom Es– und Annabelle-Autor Gary Dauberman geschrieben. Der deutsche Starttermin von The Nun liegt aktuell noch auf dem 12. Juli, wird aber sicherlich ebenfalls nach hinten verschoben werden.

The Nun soll auch nicht der letzte Ableger des wachsenden Conjuring-Flmuniversums werden. Bereits in Arbeit ist auch The Crooked Man über den "krummen Mann" aus Conjuring 2. Mal sehen, ob Conjuring 3 weitere Spin-Off-Möglichkeiten bieten wird.