The Equalizer 3 Denzel Washington

Gaia Scodellaro, Denzel Washington und Dakota Fanning am Set von The Equalizer 3 © 2022 Sony Pictures

Quellen: Sony Pictures, Deadline

Lange Zeit war Denzel Washington einer der letzten großen Hollywood-Stars, die noch nie in ihrer Karriere eine Fortsetzung gedreht haben. Einladungen, sich dem Marel Cinematic Universe oder dem Fast-&-Furious-Franchise anzuschließen, soll er ausgeschlagen haben. Erst mit 63 at sich der zweifache Oscarpreisträger erstmals auf ein Sequel eingelassen, als er unter Antoine Fuquas Regie The Equalizer 2 gedreht hat. Der erste Film, der 2014 in die Kinos kam, gehört zu Washingtons größten Hits und Robert McCall, der ehemalige Geheimagent und Marine, der auf eigene Faust für Gerechtigkeit sorgt und Menschen hilft, die vom System im Stich gelassen werden, ist eine von Washingtons beliebtesten Rollen geworden.

The Equalizer 2 war nahezu genauso erfolgreich an den Kinokassen wie sein Vorgänger, kam in der Kritik und bei den Zuschauern jedoch nicht so gut an wie der erste Film. Daher war es zunächst einmal unklar, ob es bei diesem einzigen Sequel in Washingtons langer Karriere bleiben würde, bis der Schauspieler vergangenes Jahr während der Promotour zu The Tragedy of Macbeth überraschend enthüllt hat, dass er The Equalizer 3 als sein nächstes Projekt drehen würde. Kurze Zeit später wurde der Film offiziell angekündigt und hat einen Starttermin am 31.08.2023 in Deutschland bekommen. The Equalizer 3 wird Washingtons fünfte Zusammenarbeit mit Regisseur Antoine Fuqua sein, nach Training Day, der Washingtons seinen zweiten Oscar eingebracht hat, Die glorreichen Sieben und den ersten zwei Equalizer-Filmen.

Doch The Equalizer 3 wird nicht nur eine Reunion zwischen Washington und Fuqua sein, sondern auch zwischen dem Schauspielveteranen und Dakota Fanning, die als junges Mädchen in Tony Scotts Actionthriller Mann unter Feuer neben Washington mitgespielt hat. Ihre Besetzung ist kein Zufall, wie Fuqua enthüllt hat. Als er sich mti Washington im Vorfeld der Dreharbeitnen über The Equalizer 3 unterhalten hat, kamen die beiden auf Mann unter Feuer udn Tony Scott und als der Regisseur und der Schauspieler festgestellt haben, dass Fanning genau im richtigen Alter für ihre weibliche Hauptfigur ist, wurde ihr die Rolle angebotne und sie hat angenommen.

Weitere Rollen in The Equalizer 3 spielen u. a. Sonia Ammar (Scream), Gaia Scodellaro ("You, Me and the Apocalypse") und Remo Girone (Le Mans 66). Die Dreharbeiten zum Film haben im Oktober an der italienischen Amalfi-Küste begonnen, wurden im Dezember in Neapel fortgesetzt und sollen in den nächsten Tagen in Rom abgeschlossen werden. Nahezu der komplette Film ist in Italien entstanden und ist damit der erste Teil der Reihe, der größtenteils außerhalb der USA gedreht wurde. Eine weitere Neuerung ist der dreifach oscarprämierte Kameramann Robert Richardson (Hugo Cabret), der nach seiner Zusammenarbeit mit Fuqua an Emancipation sich auch die Bilder von The Equalizer 3 verantwortlich zeichnet. Das verspricht zumindest visuell den vermutlich besten Teil der Reihe.