The Crown Staffel 4

Olivia Colman in "The Crown" © 2019 Netflix

Quelle: Entertainment Weekly

ANEZIGE

Nicht nur in den USA sind Serien und Filme vom Produktionsstopp betroffen, auch in Großbritannien und weiten Teilen Europas wurden die Dreharbeiten aufgrund der grassierenden Coronavirus-Epidemie abgebrochen. Für viele Serien-Produktionen kam der Drehstopp bereits vorletzte Woche, doch einige wenige kämpften sich noch durch die letzte Woche durch, um ihre Staffeln in letzter Sekunde noch abzuschließen, bevor alles auf unbestimmte Zeit zum Stillstand kommt.

Eine dieser Serien war "The Crown". Netflix' gefeierte historische Serie, die dem britischen Königshaus über mehrere Jahrzehnte von der Hochzeit der späteren Königin Elizabeth mit Prinz Philip im Jahr 1947 bis in die neunziger Jahre folgt, wird in Großbritannien gedreht. Die beiden Produktionsfirmen Left Bank Pictures und Sony Television haben beschlossen, die Dreharbeiten zur vierten Staffel letzte Woche noch durchzuziehen, um die letzten losen Fäden zu verknüpfen. Die Macher gaben Vollgas und konnten so die Dreharbeiten Ende vergangener Woche abschließen, einige Tage vor dem ursprünglich geplanten Drehende. Zwar können die abgedrehten Folgen aktuell noch nicht in der Post-Production nachbearbeitet werden, aber immerhin ist fällt den Beteiligten vermutlich ein großer Stein vom Herzen im Wissen, dass das Rohmaterial bereits vorliegt.

Die vierte Staffel soll voraussichtlich Ende des Jahres bei Netflix starten, was eine deutliche Verbesserung gegenüber der fast zweijährigen Wartezeit zwischen der zweiten und der dritten Season wäre. Ob es wirklich dazu kommen wird, hängt davon ab, wie schnell die aktuelle Krise vorüberzieht und die Arbeit an der Serie wieder aufgenommen werden kann.

Die vierte Staffel wird die letzte sein für die Hauptdarsteller Olivia Colman (Elizabeth) Tobias Menzies (Philip) und Helena Bonham Carter (Margaret). Serienschöpfer Peter Morgan (Die Queen), der auch jedes Episoden-Drehbuch geschrieben bzw. mitgeschrieben hat, hatte von Anfang an die Idee, den Cast alle zwei Staffeln durch ältere Darsteller auszutauschen. Claire Foy, Matt Smith und Vanessa Kirby spielten die Hauptrollen in den ersten zwei Seasons. Ursprünglich wollte Morgan die Geschichte über sechs Staffeln erzählen, entschied sich jedoch kürzlich dafür, sie bereits mit Staffel 5 zu beenden. Darin wird Imelda Staunton (Vera Drake) die Rolle der Königin Elizabeth II übernehmen.

Staffel 4 wird die späten siebziger und die achtziger Jahre abdecken. "Akte X"-Star Gillian Anderson wurde vor über einem Jahr als britische Premierministerin Margaret Thatcher besetzt. Newcomerin Emma Corrin ("Pennyworth") wird die junge Prinzessin Diana spielen, Charles' (Josh O’Connor) bürgerliche Ehefrau.

"The Crown" ist eine von Netflix' teuersten Serien, aber auch ein großer Publikums- und Kritikerliebling. Claire Foy gewann für die ersten zwei Staffeln einen Golden Globe und einen Emmy für ihre Performance als Elizabeth. Olivia Colman konnte es ihr bei den letzten Golden Globes auch schon nachmachen.

Schaut Ihr gerne die Serie?