Quellen: Showtime, Vanity Fair

Der oscarnominierte Drehbuchautor Billy Ray hat mit Shattered Glass, Captain Phillips und Der Fall Richard Jewell bereits mehrere Filme über wahre Persönlichkeiten in extremen Situation geschrieben. Keiner davon war jedoch so brisant und heikel wie seine kommende vierstündige Miniserie "The Comey Rule", die er nicht nur geschrieben, sondern auch komplett inszeniert hat. Basierend auf dem Enthüllungsbuch "Größer als das Amt" (OT: "A Higher Loyalty") des von Donald Trump gefeuerten FBI-Direktors James Comey, schildert sie die Ereignisse, die seiner Entlassung führten, angefangen bei seiner kontroversen Wiedereröffnung der Ermittlungen im Fall von Hillary Clintons E-Mails kurz vor der Präsidentschaftswahl 2016 – etwas, was eine Rolle in ihrer Niederlage gespielt haben könnte – bis zu seiner turbulenten Beziehung mit dem neuen Präsidenten und den Ermittlungen in den Eingriff Russlands in US-Wahlen.

James Comey ist sowohl bei den Demokraten als auch bei den Republikanern in den USA eine polarisierende Figur, jemand, der von sich behauptet, sein Land über seine Parteizugehörigkeit zu stellen. Dass die Miniserie daher viel Aufmerksamkeit und Kontroverse auf sich ziehen würde, und sicherlich eine wütende Twitter-Tirade von Trump, versteht sich von selbst. Als wir zuletzt von "The Comey Rule" berichtet haben, plante der Kabelsender Showtime, die Serie erst nach den Präsidentschaftswahlen im November auszustrahlen, um potenzielle Beeinflussung zu vermeiden. Nach einem Appell des Machers Billy Ray, der es wichtig findet, dass die Inhalte der Miniserie Teil der öffentlichen Konversation vor den Wahlen werden, wurde der Ausstrahlungstermin auf die Abende vom 27. und 28. September vorverlegt.

Jetzt gibt es auch den ersten Teaser-Trailer, der uns erste Eindrücke von Emmy-Gewinner Jeff Daniels ("The Newsroom") als James Comey und dem irischen Schauspieler Brendan Gleeson (Brügge sehen… und sterben?) bietet.

Gerade auf Gleeson werden natürlich alle Augen (und Ohren) gerichtet sein. Trump war in den letzten fünf Jahren so überpräsent in den Medien und wurde so häufig parodiert, dass es schwierig ist, ihn nicht als Witzfigur dargestellt zu sehen. Insbesondere, da der echte Trump inzwischen zu einer Selbstparodie geworden ist. Optisch trifft Gleeson ihn ganz gut, die Stimme klingt jedoch etwas rauer als die Realität. Auf jeden Fall bin ich auf die Performance sehr gespannt. Billy Ray war es wichtig, Trump in der Serie nicht zu einer Karikatur verkommen zu lassen, daher wurde sein Over-the-Top-Auftreten tatsächlich etwas heruntergefahren. Seine Haut wurde weniger orange gemacht, seine Frisur ist etwas weniger wild, und Gleesons Performance soll subtiler sein als man erwarten würde. Kurios, denn Trump und subtil sind zwei Wörter, die ich nie miteinander in Verbindung bringen würde.

Gleeson selbst hat die Rolle übrigens zunächst abgelehnt, weil er keine Lust auf den Skandal, die Kontroverse und den unvermeidlichen Hass seitens Trump und seiner Anhänger hatte, konnte aber von Ray überzeugt werden. Erst nach seiner Verpflichtung stimmten immer mehr Darsteller zu, in der Serie mitzuwirken.

Insgesamt kam neben Daniels und Gleeson ein sehr beeindruckender Cast für die $40 Mio teure Miniserie zusammen.  Michael Kelly ("House of Cards") verkörpert den stellvertretenden FBI-Direktor Andrew McCabe; Jennifer Ehle (Contagion) spielt Comeys Ehefrau Patricia; Holly Hunter (Das Piano) verkörpert die stellvertretende Generalstaatsanwältin der USA Sally Yates; Peter Coyote (Erin Brockovich) spielt den ehemaligen FBI-Direktor und Sonderermittler Robert Mueller; Scott McNairy (Killing Them Softly) spielt den stellvertretenden Generalstaatsanwalt Rod Rosenstein; William Sadler (Die Verurteilten) stellt den Nationalen Sicherheitsberater Michael Flynn dar; Kingsley Ben-Adir ("Peaky Blinders") verkörpert Trumps Vorgänger im Amt Barack Obama; Jonathan Banks ("Better Call Saul") spielt den Nationalen Geheimdienstdirektor James Clapper; Joe Lo Truglio ("Brooklyn Nine Nine") ist perfekt besetzt als Justizminister Jeff Sessions. Oona Chaplin ("Game of Thrones"), Amy Seimetz (Friedhof der Kuscheltiere) und Brian d’Arcy James (Spotlight) wirken ebenfalls mit.

Erste offizielle Fotos aus der Miniserie, die neben Daniels und Gleeson auch Holly Hunter, Michael Kelly und Kingsley Ben-Adir in ihren Rollen zeigen, könnt Ihr unten sehen:

The Comey Rule Trump Bild 1The Comey Rule Trump Bild 2 The Comey Rule Trump Bild 3The Comey Rule Trump Bild 4 The Comey Rule Trump Bild 5The Comey Rule Trump Bild 6The Comey Rule Trump Bild 7The Comey Rule Trump Bild 8Einen deutschen Ausstrahlungstermin hat "The Comey Rule" noch nicht, wir werden Euch aber auf dem Laufenden halten.