The Alienist Staffel 2

© 2018 Netflix

Quelle: TNT

Nach mehrfach missglückten Versuchen, Caleb Carrs historsichen Krimiroman "Die Einkreisung" in den Neunzigern in die Kinos zu bringen, wurde er mehr als 20 Jahre nach seiner Veröffentlichung stattdessen als zehnteilige Miniserie vom US-Sender TNT produziert, die dieses Jahr ausgestrahlt wurde. Netflix schnappte sich die internationalen Vertriebsrechte an "The Alienist – Die Einkreisung" und veröffentlichte die Serie im April auch in Deutschland. Unter den Fans düsterer Serienkiller-Krimis erfreute sich "The Alienist" großer Beliebtheit und wurde in den USA zur bislang quotenstärksten neuen Kabelserie dieses Jahr in der begehrten Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen. Dem Erfolg wurde die Krone aufgesetzt, als "The Alienist" letzten Monat für sechs Emmys nominiert wurde, darunter als "Beste Miniserie".

Wie gut für TNT und Netflix, dass Caleb Carr bereits 1997 den Fortsetzungsroman "Engel der Finsternis" (OT: "The Angel of Darkness") verfasst hat. Der US-Kabelsender hat jetzt offiziell dessen Adaption als Miniserie in Auftrag gegeben. "The Alienist"-Hauptdarsteller Daniel Brühl, Luke Evans und Dakota Fanning werden in der zweiten Staffel allesamt zurückkehren. Ob Cary Joji Fukunaga, der die erste Staffel produzierte und an einigen Drehbüchern mitgeschrieben hat, auch an Staffel 2 mitwirken wird, steht noch nicht fest. Ursprünglich sollte Fukunaga alle Episoden der ersten Staffel inszenieren, was nach dem Erfolg seiner "True Detective"-Staffel die Serie noch reizvoller gemacht hätte. Aus zeitlichen Gründe musste er jedoch den Regieposten aufgeben.

"The Alienist – Die Einkreisung" spielt im Jahr 1896 und handelt von einer Serie grausamer Morde an jungen, männlichen Prostituierten in New York. Der deutschstämmige Psychologe Dr. Lazslo Kreizler (Brühl) wird vom New Yorker Polizeichef Theodore Roosevelt (ja, dem zukünftigen US-Präsidenten) mit inoffiziellen Ermittlungen beauftragt. Dabei wird er vom trinkfesten Zeitungs-Illustrator John Schuyler Moore (Evans) und Roosevelts Sekretärin Sara Howard (Fanning), der ersten Frau beim New York Police Department, unterstützt.

"Engel der Finsternis" spielt ein Jahr nach den Ereignissen von "Die Einkreisung". Darin wendet sich Sara Howard, inzwischen als Privatdetektivin tätig, hilfesuchend an Dr. Kreizler, als die kleine Tochter eines spanischen Diplomatenehepaares entführt wird. Vor dem Hintergrund der steigenden Spannungen zwischen Spanien und den USA und des drohenden Krieges auf Kuba, trommelt Kreizler sein altes Team zusammen. Ihre Nachforschungen bringen sie auf die Spur einer geheimnisvollen Frau mit mörderischer Vergangenheit, die den Schutz der Straßengang Hudson Dusters genießt.

Leider habe ich es immer noch nicht geschafft, mir die erste "The Alienist"-Staffel anzuschauen, doch sie steht definitiv auf meiner Liste. Abgesehen davon, dass ich ein Faible für düstere Serienkiller-Krimis habe, bin ich gespannt, Daniel Brühl in seiner bislang größten englischsprachigen Rolle zu sehen.

Caleb Carr arbeitet aktuell an zwei weiteren Kreizler-Romanen – einer Fortsetzung, die 20 Jahre nach "Engel der Finsternis" spielen soll, sowie einem Prequel. Die Serie hat also möglicherweise auch über die zweite Season hinaus eine Zukunft.

  • usagi66

    ja die frage aber ist , wann kommt staffel 2 ??? die serie ist der hammer 🙂