Terminator 6 Drehbeginn

© Studiocanal

Quelle: The Terminator Fans

ANZEIGE

Im November hat das Online-Portal Omega Underground berichtet, dass die Dreharbeiten zum neuen Terminator-Film, der vom Franchise-Schöpfer James Cameron produziert und zumindest zum Teil mitgeschrieben wird, Ende März anlaufen sollen. Wie man dem aktuellen Casting-Aufruf für die neue Hauptrolle jedoch entnehmen kann, hat sich der Drehplan offensichtlich ein wenig nach hinten verschoben. Laut diesem wird der Dreh kommenden Mai beginnen und bis November andauern. Am geplanten Starttermin im Juli 2019 ändert das jedoch nichts. Grund für die zweimonatige Drehstartverzögerung ist die andauernde Suche nach der neuen Hauptdarstellerin.

Dass der sechste Film im Terminator-Franchise, der alle Sequels nach Teil 2 ignorieren wird, eine neue weibliche Hauptfigur bekommen würde, hat Cameron bereits bei der Ankündigung des Projekts in Aussicht gestellt. Dank der Rollenausschreibung kennen wir jetzt auch erste Details zum Charakter: (aus dem Englischen)

Dani Ramos ist eine junge Frau Anfang 20 aus Mexico City. Sie ist in einer Arbeiterklasse-Gegend aufgewachsen, ist unabhängig und glaubt an die Familie. Sie hat Köpfchen und schafft es immer, einen Silberstreifen am Horizont zu finden, auch unter den düstersten Umständen.

Dani Ramos ist also die neue Figur, die Cameron hofft, zu einer ähnlichen Ikone zu machen wie Linda Hamiltons Sarah Connor. Hamilton wird ihr dabei vermutlich Schützenhilfe geben dürfen, denn sie wird als Sarah im neuen Film zurückkehren, ebenso wie Franchise-Urgestein Arnold Schwarzenegger in der Rolle von T-800. Beide werden zwar weiterhin wichtige Rollen spielen, doch im Rampenlicht soll die Newcomerin stehen, die als Dani Ramos besetzt werden wird. Die erste Runde der Vorsprechen für den Part lief bis zum 15. Februar, sodass wir vermutlich schon bald erfahren werden, wer in der Rolle besetzt wurde.

Regisseur Tim Miller (Deadpool) inszeniert den neuen Terminator, der voraussichtlich am 25.07.2019 in unsere Kinos kommen wird. Angesichts der Misserfolge von Terminator: Die Erlösung und Terminator: Genisys, die es beide nicht geschafft haben, neue Trilogien einzuleiten, ist der kommende Film vermutlich die allerletzte Chance auf das Fortbestehen der Sci-Fi-Actionreihe. Wenn sogar James Cameron es nicht schafft, neues Interesse an den Killer-Cyborgs aus der Zukunft zu wecken, dann sollte man die Reihe vielleicht endgültig ruhen lassen.