Tanya Roberts tot

Tanya Roberts in James Bond 007 – Im Angesicht des Todes (1985) © MGM/Eon Productions

Quelle: TMZ

UPDATE #2

Leider ist Roberts laut ihrem Lebenspartner einen Tag nach der Falschmeldung tatsächlich von uns gegangen.

UPDATE

Der gleiche Pressesprecher der Schauspielerin hat die Todesmeldung jetzt revidiert. Sie befindet sich jedoch weiterhin im schlechten Zustand. Mehr Details hier.

Ursprüngliche Meldung

Leider gibt es zum Auftakt von 2021 eine traurige Nachricht. Die US-amerikanische Schauspielerin Tanya Roberts ist am Sonntag im Alter von 65 gestorben. Das teilte ihr Agent den Medien mit. Roberts ging an Heiligabend mit ihren Hunden spazieren und brach nach ihrer Rückkehr zu Hause zusammen. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht und an ein Beatmungsgerät angeschlossen, hat sich jedoch leider nicht mehr erholt. Die Todesursache ist noch unbekannt. Vor ihrem Zusammenbruch litt Roberts laut TMZ an keiner bekannten Erkrankung.

Tanya Roberts wurde 1955 unter dem Namen Victoria Leigh Blum in New York geboren. Bereits mit jungen Jahren plante sie eine Karriere als Model – mit Erfolg. Mit 19 heiratete sie den Psychologiestudenten Barry Roberts, mit dem sie bis zu seinem Tod 2006 verheiratet geblieben ist. Als sie mit der Schauspielausbildung begonnen hat, änderte sie ihren Namen zu Tanya Roberts, unter dem sie kurze Zeit später bekannt werden sollte.

Erste schauspielerische Gehversuche machte Roberts Anfang der Siebziger in Werbespots und im Theater. Ihr Filmdebüt gab sie 1975 im Horrorthriller Forced Entry – Erzwungener Eintritt. Wirklich in Schwung kam ihre Schauspielkarriere, als sie im Sommer 1980 unter 2000 Bewerberinnen ausgewählt wurde, um Shelley Hack in der fünften Staffel der Kultserie "Drei Engel für Charlie" zu ersetzen. Es wurde die letzte Staffel der Serie, doch dank ihr ist Roberts' Name deutlich bekannter geworden. Sie spielte die weibliche Hauptrolle im Barbaren-Fantasyfilm Beastmaster von 1982, und wurde 1984 in der Titelrolle des Abenteuerfilms Sheena – Königin des Dschungels besetzt, der allerdings an den Kinokassen gefloppt ist, und Roberts ihre erste Nominierung für die Goldene Himbeere einbracht hat.

Nichtsdestotrotz war Roberts ein Jahr später in der Rolle zu sehen, in der sie die meisten Filmfans kennen. In Im Angesicht des Todes (OT: View to a Kill) spielte sie das Bond-Girl Stacey Sutton neben dem 28 Jahre älteren Roger Moore bei seinem letzten Einsatz als James Bond. Auch für diese Rolle wurde Roberts leider für die Goldene Himbeere nominiert.

Nachdem es nach ihrem Bond-Film um Roberts länger ruhig war, übernahm sie 1998 ihre letzte große Rolle in der Sitcom "Die wilden 70er" (OT: "That 70s Show"), in der sie Midge Pinciotti verkörpert hat, die Mutter von Laura Prepons Figur Donna. Roberts verließ die Serie nach drei Staffeln, um sich um ihren kranken Ehemann zu kümmern, kehrte aber für einige Episoden in der sechsten und siebten Staffel zurück.