Supergirl Season 3 Einschaltquoten

Quelle: TVByTheNumbers

"Supergirl" ist im Oktober zwar bei The CW mit etwas enttäuschenden Zahlen zurückgekehrt, doch dafür war keine andere Arrowverse-Serie in dieser Saison quotentechnisch so stabil wie sie. Schnell eroberte "Supergirl" auch die zunächst eingebüßte Position als zweiterfolgreichste Serie von The CW zurück. Nach der Winterpause zeigte Supermans Cousine erneut Stärke. Die erste Folge im neuen Jahr erreichte 2,2 Millionen Zuschauer und erzielte damit mit Abstand den besten Wert der Staffel, abgesehen vom "Crisis on Earth-X"-Crossover. In der werberelevanten Zielgruppe schalteten 600,000 Zuschauer zwischen 18 und 49 ein. Beide Werte lagen 20% über der letzten regulären Folge der Serie und nur knapp unter dem Vorjahr.

Im Anschluss sahen 980,000 Zuschauer die neuste "Valor"-Folge, 46% mehr als die letzte. In der relevanten Zielgruppe gab es aber mit 200,000 Zuschauern keine Veränderung.

Bei FOX erreichte das zweiteilige Staffelfinale von "The Gifted" im Schnitt 3,4 Millionen Zuschauer. Es war die höchste Zuschauerzahl der Serie seit Ende Oktober. Verglichen zur letzten Folge ging es um 35% hinauf. In der begehrten Zielgruppe 18-49 schalteten eine Million Zuschauer ein (+42%).

"The Brave" erholte sich mit 4 Millionen Gesamtzuschauern (+35%) vom Serientief. In der Zielgruppe 18-49 legte die Serie um 40% auf 700,000 zu.

"The Good Doctor" bescherte ABC die meistgesehene Serie des Abends. Knapp 9,3 Millionen Zuschauer schalteten ein, 12% mehr als in der Vorwoche. Der Zielgruppenwert verbesserte sich um 6% auf 1,7 Millionen.

Bei CBS erreichte "Kevin Can Wait" 7,2 Millionen Zuschauer insgesamt (+13%) sowie 1,3 Millionen in der Zielgruppe (+18%). Es war die zweithöchste Zuschauerzahl der zweiten Staffel. "Man with a Plan" legte um 19% auf 6,7 Millionen und damit ein Staffelhoch zu. In der Zielgruppe 18-49 verbesserte sich die Sitcom um satte 33% auf 1,2 Millionen. Auch "Superior Donuts" verbuchte mit 5,9 Millionen Gesamtzuschauern (+18%) ein Staffelhoch. In der Zielgruppe legte die Comedyserie um 38% auf 1,1 Millionen zu. "9JKL" steigerte sich um 21% auf 5,2 Millionen Gesamtzuschauer, davon eine Million in der Zielgruppe 18-49 (+43%).

"Scorpion" erreichte im Anschluss solide 5,6 Millionen Zuschauer (+5%). In der Zielgruppe schalteten 900,000 18- bis 49-Jährige ein (+13%).