Stranger Things Season 3

© 2017 Netflix

Quellen: TVLine, Deadline

Spätestens seit nach der zweiten Staffel gehört "Stranger Things" neben "Game of Thrones" und "The Walking Dead" zu den meistgehypten Serien unserer Zeit. Mit der Hommage an Steven Spielberg und Sci-Fi-Abenteuer der Achtziger trafen Netflix und die Serienmacher Shawn Levy sowie die Duffer-Brüder voll ins Schwarze und ritten auf der Nostalgiewelle zum Erfolg, die u. a. auch Kinohits wie Es maßgeblich beeinflusst hat (nicht nur Finn Wolfhard als Darsteller sorgte für Vergleiche zwischen der Stephen-King-Verfilmung und der Netflix-Serie).

Mit dem steigenden Hype steigen natürlich auch die Erwartungen, und um diesen gerecht zu werden, braucht es sehr sorgfältige Planung. Diese wiederum nimmt Zeit in Anspruch und wie schon bei der finalen "Game of Thrones"-Staffel müssen sich auch "Stranger Things"-Fans auf eine längere Wartezeit als sonst einstellen. Mit anderen Worten: dieses Jahr wird’s keine neue Staffel geben. Cindy Holland, Netflix' Vizepräsidentin für Eigenproduktionen, hat dies jetzt bestätigt. Die dritte Staffel wird nicht nur eine Folge kürzer sein als die zweite (und nur acht Episoden umfassen), sie wird auch erst im Sommer 2019 veröffentlicht werden, mindestens eineinhalb Jahre nach dem Release von Staffel 2 letzten Oktober. Holland erklärte aber, dass es alles der Aufrechterhaltung der Qualität dient: (aus dem Englischen)

Es ist eine handgemachte Serie. Die Duffer-Brüder und Shawn Levy haben wirklich hart daran gearbeitet und sie verstehen, wie hoch die Einsätze sind. Sie wollen etwas erschaffen, das größer und besser ist als das, was sie letztes Jahr gemacht haben. Und sie wollen sich wirklich die Zeit lassen, um es richtig hinzubekommen. Ich denke, es wird eine fantastische Staffel werden. Sie wird die Warterei wert sein.

Tja, immerhin sind es (noch) keine zwei- bis dreijährigen Pausen zwischen den Staffeln wie bei "Sherlock". Viel mehr Zeit können sich die Macher auch gar nicht zwischen den Seasons lassen, denn die Kinderdarsteller werden schnell erwachsen.

Staffel 3 mag zwar erst in einem Jahr bei Netflix anlaufen, doch die Produktion läuft bereits auf Hochtouren und mehrere neue Darsteller wurden bereits besetzt. Cary Elwes (Bild unten aus "The Art of More"), bekannt aus Die Braut des Prinzen und Saw, wird in Staffel 3 als Bürgermeister Kline gastieren, ein attraktiver, aalglatter und schmieriger Achtziger-Politiker, den sein eigener Ruf mehr interessiert als das Schicksal seiner Stadt.

Stranger Things Season 3 Cary ElwesDarüber hinaus wird Jake Busey (Predator – Upgrade) Bruce spielen, einen Journalisten von der Hawkins Post, mit fragwürdiger Moral und einem kranken Sinn für Humor.

Newcomerin Maya Hawke, die Tochter von Uma Thurman und Ethan Hawke, ist neu an Bord als Robin, ein "alternatives Mädchen", das von ihrem Job gelangweilt ist, dann aber ein aufregendes dunkles Geheimnis in ihrer Stadt aufdeckt. Zum Haupt-Cast befördert wurde derweil Priah Ferguson, die in vier Folgen der zweiten Staffel Lucas' kleine Schwester Erica spielte. In Staffel 3 wird sie mit einer Armee ihrer Freunde auftreten, entschlossen, ihre Stadt vor einer neuen Gefahr zu retten.

Mit der wachsenden Popularität der Serie sind übrigens auch die Gehälter der jungen Darsteller der Serie gestiegen, die vermutlich aktuell die bestbezahlten Kinderschauspieler Hollywoods sind. Finn Wolfhard, Millie Bobby Brown, Gaten Matarazzo, Caleb McLaughlin und Noah Schnapp werden in der dritten Staffel bis zu $250.000 pro Folge erhalten, eine enorme Steigerung gegenüber den bisherigen $30.000 pro Folge. Browns Gehalt soll leicht über dem ihrer jungen männlichen Kollegen liegen, was absolut nachvollziehbar ist, denn sie ist der wahre Star der Serie. Winona Ryder und David Harbour werden fortan $350.000 pro Folge kassieren und Natalia Dyer (Nancy) und Charlie Heaton (Jonathan) wurden auf $100.000 bis $150.000 pro Folge heraufgestuft.

Im März hat Produzent Shawn Levy einige Details zur dritten Staffel verraten. Diese wird genau ein Jahr nach der zweiten spielen, im Sommer 1985. Während Ghostbusters ein Referenzpunkt in Season 2 war, wird der 1985 veröffentlichte Filmklassiker Zurück in die Zukunft eine Rolle in Staffel 3 spielen.

Laut Levy werden Eleven und Mike sowie Lucas und Max zu Beginn der neuen Staffel jeweils ein Paar sein. Außerdem wird Joe Keery als Steve Harrington eine größere Rolle in der dritten Season haben.

Obwohl noch nicht offiziell bestellt, kann man fest davon ausgehen, dass "Stranger Things" auch nach der dritten Staffel weitergehen wird. Aktuell sind vier oder fünf Staffeln angedacht.