Star Wars Episode IX Drehende

Daisy Ridley, John Boyega und Oscar Isaac am Set von Star Wars: Episode IX © 2019 Walt Disney Pictures

Quelle: J.J. Abrams Twitter

ANZEIGE

Nach sechseinhalb Monaten Drehzeit ist einer der potenziell größten Filme des Jahres im Kasten. J.J. Abrams gab über Twitter das Ende der Dreharbeiten zu Star Wars: Episode IX bekannt und feierte dies mit Foto der herzlichen Umarmung des Kern-Trios der neuen Trilogie. Hatten wir einst Luke, Leia und Han als Schlüsselfiguren der Reihe, sind es nun Rey (Daisy Ridley), Finn (John Boyega) und Poe (Oscar Isaac).

Star Wars: Episode IX wird am 19.12.2019 in unsere Kinos kommen und noch kennen wir nicht einmal den offiziellen Titel des Films. Für Disney ist ein solches Level an Geheimhaltung nichts Neues. Der Titel von Avengers: Endgame wurde schließlich auch weniger als fünf Monate vor Kinostart enthüllt. Aktuell wird spekuliert, dass der erste Teaser-Trailer und der Filmtitel im Rahmen der Star Wars Celebration im April oder spätestens am 4. Mai (Star Wars Day) enthüllt werden. So lange können wir uns ganz sicher noch gedulden. Und wenn wir ehrlich sind, auch ohne jegliches Marketing würden dennoch Millionen von Zuschauern am Starttag in die Kinos strömen, um zu erfahren, wie die neue Star-Wars-Trilogie endet. Episode IX soll allerdings nicht nur diese abschließen, sondern auch das Ende der Skywalker-Saga sein.

Es ist kein Geheimnis, dass es zahlreiche Star-Wars-Fans gibt, die Rian Johnsons Die letzten Jedi mit solcher Inbrunst hassen, dass sie am liebsten ihn und Kathleen Kennedy in Sarlaccs Schlund werfen würden. Dann gibt es aber wiederum auch einige Zuschauer, die Die letzten Jedi mit seinem Mut zum Risiko für einen Geniestreich halten. Ich befinde mich zwischen diesen Positionen, jedoch mit klarer Tendenz zum Positiven. Allerdings hatte der Film auch einige schwerwiegende Probleme, insbesondere im Mittelteil. Eins ist sicher: Johnsons Film ging eindeutig nicht den Weg, den viele erwartet haben. Die Frage ist nun, ob Abrams diesen Weg fortsetzen oder nach so vielen empörten Stimmen gewisse Kurskorrektur vornehmen wird. Da natürlich alles an dem Projekt geheim ist, werden wir uns noch bis zur Antwort auf diese Frage gedulden müssen.

Neben Ridley, Boyega und Isaac kehren im Sequel auch Adam Driver und Domhnall Gleeson als Kylo Ren und General Hux zurück. Auch Lupita Nyong’o, Kelly Marie Tran und Billie Lourd sind wieder dabei. Mark Hamill wird trotz Lukes Tod im Film zurückkehren, ebenso wie die noch vor dem Kinostart von Die letzten Jedi verstorbene Carrie Fisher. Ihre Szenen werden aus nicht verwendetem Material aus Das Erwachen der Macht und Die letzten Jedi konstruiert werden.

Neu m Cast sind Keri Russell (“The Americans”), Matt Smith (“Doctor Who”), Dominic Monaghan (“Lost”), Richard E. Grant (Logan – The Wolverine) und Naomie Ackie (Lady Macbeth). Billy Dee Williams wird seine Rolle als Lando Calrissian endlich wieder verkörpern, nachdem ihn die Fans in den letzten beiden Episoden vermissten.

J.J. Abrams äußerte sich zu den enormen Erwartungen an den Film:

Es gibt viele Wörter, von denen wir alle hoffen, dass ihr sie fühlt… und natürlich ist das größte und wichtigste davon “zufrieden”, denke ich.

Doch natürlich muss man bei einem Franchise wie diesem und den himmelhohen Erwartungen auch damit rechnen, dass man nicht jeden zufriedenstellen kann.