Spielberg Weltkriegsserie

© HBO

Quelle: Deadline

ANZEIGE

Der Soldat James Ryan gehört zweifelsohne zu den größten Meilensteinen des Kriegsfilmgenres. Allein die hochintensive, blutige D-Day-Szene zu Filmbeginn brennt sich den meisten Zuschauern nachhaltig ins Gedächtnis ein. Dass der Film den "Bester Film"-Oscar gegen Shakespeare in Love verloren hat, gehört meiner Meinung nach zu den größten Fehlentscheidungen der Academy.

Doch Regisseur Steven Spielberg und sein Hauptdarsteller Tom Hanks haben sich wenige Jahre später übertroffen, als sie gemeinsam die bahnbrechende Miniserie "Band of Brothers – Wir waren Brüder" produziert haben. Mit $125 Mio Budget war es seinerzeit die kostspieligste Miniserie aller Zeiten und zeigte den Zweiten Weltkrieg so authentisch, hautnah, intensiv und eindringlich, wie man ihn im Fernsehen zuvor noch nie gesehen hat. Der Lohn waren neben herausragenden Einschaltquoten und Kritiken auch sieben Emmys und der Golden Globe als "Beste Miniserie".

Neun Jahre später beleuchteten Spielberg und Hanks mit der von ihnen noch aufwendiger produzierten Miniserie "The Pacific" über zehn Folgen die Kämpfe US-amerikanischer Soldaten im Pazifikkrieg. Mit über $200 Mio Budget bleibt "The Pacific" bis heute die teuerste Miniserie aller Zeiten, konnte aber nicht ganz an den Quotenerfolg des Vorgängers anschließen. Bei den Emmys gab es aber immerhin acht Auszeichnungen.

Jetzt nimmt sich das Dream Team Spielberg und Hanks eine dritte Weltkriegsserie vor, die allerdings im Gegensatz zu "Band of Brothers" und "The Pacific" nicht von HBO produziert werden wird, sondern vom Apples neuer Streaming-Plattform Apple TV+. Vermutlich war HBO angesichts des veranschlagten Budgets von mehr als $200 Mio doch etwas abgeschreckt.

Die neue Serie soll den Titel "Masters of the Air" tragen und mehr als acht Stunden lang sein. Sie kehrt ins europäische Setting zurück und handelt diesmal von US-amerikanischen Kampfpiloten, die den Luftkrieg vor Hitlers Haustür gebracht haben. Geschrieben wird die Miniserie von John Orloff, basierend auf dem gleichnamigen Sachbuch von Donald L. Miller. Orloff schrieb bereits zwei "Band of Brothers"-Folgen.

"Masters of the Air" ist vermutlich eine der prestigeträchtigsten Serienankündigungen von Apple bislang, deren Streaming-Plattform im November live gehen wird. Für diese produziert Spielberg bereits das Reboot seiner Anthologie-Serie "Unglaubliche Geschichten".