Spider Man Far From Home Drehende

Zendaya und Tom Holland am Set von Spider-Man: Far From Home © 2019 Marvel Studios/Sony Pictures

Quelle: Tom Holland Instagram

Enthält Spoiler zu Avengers: Infinity War!

Wir werden erst nächstes Jahr erfahren, wie Avengers 4 den bitterbösen Cliffhanger seiner Vorgängers auflösen wird. Dass die zu Staub zerfallenen Superhelden jedoch nicht in diesem Zustand verbleiben werden, dürfte allerdings allen klar sein, insbesondere da die meisten von ihnen nach Avengers 4 in eigenen Filmen wieder zu sehen sein werden.

Als erster ist derjenige dran, der in Infinity War die emotionalste Todesszene hatte – Peter Parker alias Spider-Man. Spider-Man: Far From Home soll recht unmittelbar nach Avengers 4 beginnen und ist bislang der einzige ganz offiziell bestätigte Film aus Marvels ansonsten geheimnisumwobener Phase Vier. Der Film wird am 4.07.2019 in unsere Kinos kommen und gestern hat Spidey-Darsteller Tom Holland über Instagram verkündet, dass die Dreharbeiten offiziell beendet sind. Unten findet Ihr zwei Setbilder vom letzten Drehtag, die auch einen sehr guten Blick auf Spider-Mans neues Kostüm ermöglichen:

View this post on Instagram

THATS A WRAP #farfromhome

A post shared by ✌️ (@tomholland2013) on

View this post on Instagram

Halfway through our last day 😭 #farfromhome

A post shared by ✌️ (@tomholland2013) on

Wie bei nahezu allen großen Filmen, werden höchstwahrscheinlich irgendwann korrektive Nachdrehs folgen, doch die Hauptarbeit ist getan und nun wird in der Post-Production geschnitten, vertont und animiert.

Neben Holland kehren aus dem Vorgängerfilm auch Zendaya als seine Klassenkameradin MJ, Jacob Batalon als Peters Kumpel Ned, Tony Revolori als sein Rivale Flash Thompson, Marisa Tomei als Tante May und Michael Keaton als Adrian Toomes alias Vulture, der am Ende von Spider-Man: Homecoming im Gefängnis landete, zurück. Während Robert Downey Jr. als Tony Stark den neuen Film offenbar aussitzt, ist Jon Favreau als sein Bodyguard Happy Hogan wieder dabei. Zusätzlich bringt Spider-Man: Far From Home weitere MCU-Stars ins Geschehen: Samuel L. Jackson und Cobie Smulders als ehemalige S.H.I.E.L.D.-Agenten Nick Fury und Maria Hill. Die größte neue Rolle ging an Jake Gyllenhaal, der den ikonischen Spidey-Widersacher Quentin Beck alias Mysterio spielen wird.

Alle bisherigen Spider-Man-Filme spielten ausschließlich in New York, doch Far From Home wird, wie der Titel schon andeutet, mit der Tradition brechen. Da Peter und seine Freunde in dem Film die Sommerferien in Europa verbringen, fanden die Dreharbeiten u. a. in London, Prag und Venedig statt. Beendet wurden sie allerdings diesen Monat in New York. Jon Watts inszenierte den Film, nachdem seine Arbeit bei Spider-Man: Homecoming von Zuschauern und Kritikern gelobt wurde.

Ich fand den letzten Film ebenfalls gelungen (Kritik), jedoch war er für mich trotz des bislang besten Peter-Darstellers definitiv nicht der beste Spider-Man-Film. Es gab Luft nach oben. Zum Glück gibt es etliche Marvel-Sequels, die besser sind als ihre Vorgänger.