Spider Man 3 Tom Holland

Tom Holland in Spider-Man: Far From Home © 2019 Sony Pictures/Marvel Studios

Quelle: Comicbook

Vor wenigen Tagen haben wir berichtet, dass die Produktion des neuen Spider-Man-Films in New York bereits begonnen hat. Dabei handelte es sich nicht um den Hauptdreh, sondern um Second-Unit-Aufnahmen für die Hintergrundszenen, Planaufnahmen und Einstellungen, die für spätere Effektszenen genutzt werden. Der Großteil der eigentlichen Dreharbeiten wird nicht in New York, der Heimat der freundlichen Spinne aus der Nachbarschaft, stattfinden, sondern in Atlanta, wo in den Pinewood Studios ein großer Teil der MCU-Projekte entsteht.

Die Produktion musste auf die Verfügbarkeit des Hauptdarstellers Tom Holland warten, der seit dem Sommer in Europa die Videospielverfilmung Uncharted für Sony gedreht hat. So ziemlich direkt nachdem diese abgedreht wurde, flog Holland von Spanien nach Atlanta, wo er vor wenigen Tagen angekommen ist, um direkt mit Spider-Man 3 weiterzumachen. Es ist allerdings davon auszugehen, dass er vermutlich einige Tage in der Quarantäne verbringen muss, bevor er zum Set darf. Am selben Tag ist auch sein Co-Star Jacob Batalon (Ned) in Atlanta angekommen.

Zendaya, Tony Revolori, Marisa Tomei und Benedict Cumberbatch als Doctor Strange sind ebenfalls im Sequel dabei. Cumberbatch wird seine Szenen für Spider-Man 3, in dem er die Funktion von Peter Parkers neuem Mentor übernimmt, abdrehen, bevor er nach Großbritannien zurückfliegt, um endlich für den zweiten Doctor-Strange-Film unter Sam Raimis Regie vor die Kameras zu treten.

Das überraschendste Cast-Mitglied von Spider-Man 3 ist natürlich Jamie Foxx, der nach The Amazing Spider-Man 2 wieder den Bösewicht Electro verkörpern wird – allerdings nicht mehr in Blau, wie der Schauspieler selbst verraten hat. Gott sei Dank! Ansonsten bin ich schon neugierig zu sehen, ob Foxx es auch besser machen kann als bei seinem fragwürdigen letzten Einsatz.

Sehr wahrscheinlich, wenn auch noch nicht offiziell bestätigt, ist auch die Rückkehr von J.K. Simmons als J. Jonah Jameson, der bereits in einer Abspannszene von Far From Home ein Cameo absolviert hat.

Jon Watts inszeniert Spider-Man 3, der wieder vom Autoren-Duo Chris McKenna und Erik Sommers geschrieben wurde. Der Kameramann des Films ist Seamus McGarvey, der für Marvel bereits den ersten Avengers-Film drehte. Für seine Arbeit an Joe Wrights Abbitte und Anna Karenina wurde McGarvey jeweils für einen Oscar nominiert.

Der Dreh von Spider-Man 3 soll voraussichtlich fünf Monate dauern. Nach den bereits abgedrehten Black Widow, Eternals und Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings ist es der vierte Film aus Phase Vier des MCU, der vor die Kameras geht. Wie die anderen drei soll auch er bereits nächstes Jahr in die Kinos kommen, und zwar am 16.12.2021. Kürzlich hat eine Sony-Vertreterin versichert, dass dieses Startdatum auf jeden Fall eingehalten werden soll. Sie hat außerdem bereits für den kommenden Dezember die erste Vorschau auf den neuen Film angekündigt, was sehr flott nach dem Beginn der Dreharbeiten wäre.