Spider Man 3 Drehstart

Tom Holland in Spider-Man: Far From Home © 2019 Sony Pictures/Marvel Studios

Quelle: Murphy’s Multiverse

Tom Holland ist aktuell noch mit der Videospielverfilmung Uncharted beschäftigt (ja, sie kommt diesmal wirklich!), doch die Arbeit an seinem dritten Spider-Man-Film hat auch ohne ihn begonnen. Bereits letzte Woche fanden Second-Unit-Dreharbeiten in New York statt, vor allem Plan- und Hintergrundaufnahmen für Szenen mit späteren visuellen Effekten. Das ist übrigens auch der Grund, weshalb in der Überschrift "Produktion" und nicht "Dreharbeiten" steht. Der Hauptdreh zum Film wird in Atlanta folgen, mit zusätzlich geplanten Dreharbeiten in Los Angeles und Island. Sobald Holland mit Uncharted fertig ist, wird er voraussichtlich im November direkt mit Spider-Man 3 weitermachen, der bis Februar oder März 2021 gedreht werden soll.

Noch lange bevor die Dreharbeiten abgeschlossen sind, sollen die Fans jedoch noch dieses Jahr erste Eindrücke aus dem Film zu sehen bekommen. Diese überraschende Ankündigung machte Camila Pacheco, die Marketingleiterin von Sony Pictures Entertainment in Brasilien während der virtuellen Konferenz ExpoCine. Sie verwendete sowohl die Begriffe "Vorschau" als auch "Teaser-Trailer", sodass es auf jeden Fall nach ersten Bewegtbildern aus dem Film klingt.

Das mag zunächst sehr verwunderlich klingen, dass der Teaser-Trailer zu einem Film gerade einmal einen bis zwei Monate nach Drehbeginn erscheinen soll, doch wir haben erst im Sommer erlebt, dass Warner einen beeindruckenden und aussagekräftigen Trailer zu The Batman zusammenstellen konnte, obwohl zu dem Zeitpunkt gerade einmal 25% des Films abgedreht waren. Es ist daher durchaus denkbar und zu hoffen, dass wir nicht nur ein Video mit dem offiziellen Filmlogo zu sehen bekommen werden.

Zudem hat Pacheco bekräftigt, dass an dem aktuellen Starttermin im Dezember 2021 auf jeden Fall festgehalten wird. Ursprünglich sollte der Film im Sommer 2021 starten, wurde jedoch auch bekannten Gründen in die Weihnachtszeit verschoben. Es wird ein ganz schön knackiger Zeitplan sein, um den effektreichen Blockbuster bis Dezember 2021 abzuliefern, aber definitiv machbar, wenn nicht weitere erzwungene Unterbrechungen Sony einen Strich durch die Rechnung machen. Der aktuelle deutsche Starttermin des Films ist am 16.12.2021.

Nach Robert Downey Jr. als Tony Stark und Samuel L. Jackson als Nick Fury (bzw. der ihn nachahmende Skrull Talos) wird Benedict Cumberbatch als Doctor Strange die Mentorenrolle von Peter Parker in Spider-Man 3 übernehmen. Cumberbatch wird seine Spider-Man-Szenen zuerst drehen, bevor er nach Großbritannien für die Dreharbeiten zu Doctor Strange in the Multiverse of Madness zurückreist. Jener Film soll unter Sam Raimis Regie ab November entstehen. Wie gesagt, es ist ein sehr knackiger Zeitplan für alle Beteiligten, der eine präzise Planung erfordert.

Marisa Tomei, Jacob Batalon und Zendaya kehren als Tante May, Ned und MJ neben Tom Holland in Spider-Man 3 zurück, ebenso wie Regisseur Jon Watts hinter der Kamera. Jamie Foxx wird in dem Film überraschend als Electro zurückkehren, den er bereits in The Amazing Spider-Man 2 verkörpert hat – diesmal allerdings nicht im Schlumpf-Blau. Nach der Bekanntgabe seiner Rückkehr in der Rolle gab es natürlich direkt wilde Gerüchte über ein Spidey-Multiversum mit Andrew Garfield und Tobey Maguire. Obwohl Studios solche Gerüchte in aller Regel einfach ignorieren, hat Sony diesmal sogar ein offizielles Statement veröffentlicht, dass das Casting-Gerücht von Maguire und Garfield unbestätigt ist. Was aber nicht bedeutet, dass es nicht irgendwann doch noch dazu kommen könnte. Nach der Jamie-Foxx-Ankündigung würde mich nicht mehr viel überraschen.