Sister Act 3 Whoopi Goldberg

Whoopi Goldberg in Sister Act – Eine himmlische Karriere (1992) © Walt Disney Pictures

Quelle: The Late Late Show with James Corden

Wenn Ihr Whoopi Goldberg nach fast 30 Jahren wieder als Schwester Mary Clarence im Nonnengewand trällern hören wollt, dann haben wir möglicherweise gute Neuigkeiten für Euch. Beim Videochat mit James Corden hat die Oscarpreisträgerin bestätigt, dass nach langer Zeit des Desinteresses seitens Disney Sister Act 3 tatsächlich wieder zum konkreten Thema geworden ist, und aktuell versucht wird, die alte Truppe für eine verspätete Fortsetzung zu reaktivieren: (aus dem Englischen)

Lange Zeit haben sie gesagt, dass es niemand sehen will. Und in letzter Zeit stellte sich heraus, dass es vielleicht nicht stimmt. Vielleicht wollen die Leute es sehen. Also arbeiten wir jetzt fleißig daran, uns einfallen zu lassen, wie wir die Gang wieder zusammenbringen und zurückkehren können.

Es ist einfach ein Feelgood-Spaß. Und niemand ist wütend. Es ist einfach nur… guter Gesang, schlechter Gesang, mittelmäßiger Gesang und dann Nonnen. Was will man mehr?

Dass Sister Act 3 von Disney für Disney+ entwickelt wird, ist seit dem letzten Jahr bekannt. Geschrieben wird der Film von Regina Hicks (HBOs "Insecure") und Karin Gist, der Showrunnerin der Musik-Serie "Star". Als Goldberg jedoch vor eineinhalb Jahren von dem neuen Film sprach, erklärte sie, dass sie im Sequel höchstens einmal durchs Bild huschen soll und der Film ansonsten eine ganz neue Geschichte erzählt würde. Davon waren die Fans der kultigen Originale aus den Neunzigern verständlicherweise wenig begeistert. Goldbergs neuste Aussage klingt aber viel mehr danach, als würde Disney sie und die anderen Darstellerinnen aus den alten Filmen zurückbringen wollen. Allein schon wegen des Nostalgie-Faktors wäre das eine vernünftige Entscheidung, finde ich. Wie großartig wäre es, wenn sogar Maggie Smith als Ehrwürdige Mutter zurückkehren würde?!

Die Sister-Act-Filme sind Anfang der Neunziger auf dem Höhepunkt von Goldbergs Popularität erschienen, kurz nachdem sie für Ghost – Nachricht von Sam ihren Oscar gewonnen hat. Für den ersten Film erhielt Goldberg eine Golden-Globe-Nominierung und alleine in Deutschland sahen ihn knapp 5 Millionen Zuschauer im Kino. Die schnell nachgereichte, unausgegorene Fortsetzung Sister Act 2 – In göttlicher Mission schnitt weder in der Kritik noch bei den Zuschauern annähernd so gut ab, doch die Bühnenmusical-Adaption von 2006 löste eine neue Welle der Begeisterung für die Vorlage aus.

Habt Ihr Interesse an Sister Act 3?