Simon Templar Film

Roger Moore in "Simon Templar" © ITV

Quelle: Variety

Genauso wie ein einzelner Flop die Karriere eines Regisseurs zugrunde richten kann, kann ein rundherum gepriesener Kinohit einen zuvor weitgehend unbekannten Filmemacher in Hollywood sehr gefragt machen. Vor zwei Jahren kannten die meisten Dexter Fletcher höchstens als Darsteller aus britischen Krimifilmen wie Bube, Dame, König, GrAS oder Layer Cake. Dann ersetzte er kurzfristig Bryan Singer als Regisseur von Bohemian Rhapsody für die letzten zwei Wochen des Drehs, Singer blieb jedoch weiterhin der einzige offiziell aufgeführte Regisseur des Films. Der große Durchbruch kam für Fletcher letztes Jahr mit dem tollen Elton-John-Musical-Biopic Rocketman, der Taron Egerton einen Golden Globe und dem Film den Song-Oscar eingebracht hat.

Seitdem reißen sich Studios um Fletcher und seine nächsten großen Projekte stehen bereits fest. Für Warner ersetzt er Guy Ritchie als Regisseur von Sherlock Holmes 3, dessen Dreharbeiten schon bald beginnen werden. Außerdem wurde Fletcher für die Regie des Universal-Monsterfilms Renfield angeheuert, der von R. M. Renfield handelt, Draculas Diener aus Bram Stokers Horror-Roman.

Doch auch mit dem Rocketman-Studio Paramount wird Fletcher demnächst wieder zusammenarbeiten. Er wurde als Regisseur eines neuen Simon-Templar-Kinofilms engagiert, dessen Drehbuch von Seth Grahame-Smith (Abraham Lincoln: Vampirjäger) verfasst wurde. Während dieser Name den jüngeren LeserInnen hier vermutlich wenig sagen wird, dürften Liebhaber älterer Serienklassiker ihn vor allem als Roger Moores Paraderolle vor James Bond kennen. Moore spielte Simon Templar von 1962 bis 1969 in der gleichnamigen Fernsehserie. Doch die Ursprünge der Figur reichen viel weiter zurück. Der Antiheld ist eine Schöpfung des Schriftstellers Leslie Charteris und war die Hauptfigur zahlreicher Romane und Kurzgeschichten. Als moderner Robin Hood, der nach einem eigenen moralischen Kodex lebt, ist Simon Templar ein Meisterdieb und Verkleidungskünstler. In den Dreißigern und Vierzigern wurden mehrere Filme über ihn produziert. Mit Moore wurde er zum Serienhelden. Ian Ogilvy spielte ihn im kurzlebigen Serien-Reboot Ende der Siebziger, und Simon Dutton verkörperte die Rolle 1989 und 1990 in sechs TV-Filmen.

Heutige Zuschauer kennen vermutlich viel eher den Kinofilm The Saint mit Val Kilmer als Simon Templar, der 1997 erschienen ist, jedoch für herzlich wenig Aufsehen sorgte und nicht fortgesetzt wurde.

Bemühungen, Simon Templar in die Kinos zurückzubringen, gibt es schon seit einigen Jahren. Schließlich wittert das Studio darin großes Franchise-Potenzial. Marvel-Star Chris Pratt (Guardians of the Galaxy) war Ende 2018 im Gespräch für die Rolle, es ist jedoch nicht klar, ob er weiterhin an Bord ist. Da Dexter Fletcher zunächst mit Sherlock Holmes 3 beschäftigt sein wird, wird der neue Simon-Templar-Film noch eine Weile auf sich warten lassen.