Sherlock Holmes 3 Regie

Jude Law und Robert Downey Jr. in Sherlock Holmes: Spiel im Schatten (2011) © Warner Bros. Pictures

Quelle: Variety

ANZEIGE

Nach den beiden Kassenflops Codename U.N.C.L.E. (unverdient!) und King Arthur: Legend of the Sword (verdient!) gelang dem britischen Regisseur Guy Ritchie dieses Jahr eine fulminante Box-Office-Rückkehr mit dem Megahit Aladdin. Das Wohlfühl-Fantasy-Musical ist der massentauglichste Film, den Ritchie je gedreht hat und sticht dadurch ein wenig in seiner doch recht erwachsenenorientierten Filmografie heraus. Aber keine Sorge, mit seinem nächsten Film kehrt er zu dem Genre zurück, mit dem er bekannt geworden ist. Bereits abgedreht ist The Gentlemen, ein Gangsterfilm mit Matthew McConaughey, Colin Farrell, Hugh Grant und Charlie Hunnam in den Hauptrollen. Bei den Worten "Gangsterfilm" und "Guy Ritchie" werden natürlich Erinnerungen an seine frühen Perlen Bube, Dame, König, grAS und Snatch wach.

Man konnte davon ausgehen, dass Ritchie nach The Gentlemen mit Sherlock Holmes 3 zum Blockbusterkino zurückkehren würde. Die Fortsetzung mit Robert Downey Jr. und Jude Law wurde vor einigen Monaten um ein Jahr nach hinten verschoben und wird erst Ende 2021 anlaufen. Das hätte Ritchie reichlich Zeit gelassen, The Gentlemen zu beenden und sich dann dem Sequel zuzuwenden. Die Dreharbeiten sollen erst im Januar 2020 beginnen.

Aus einem bislang nicht bekannten Grund wird Ritchie Sherlock Holmes 3 doch nicht inszenieren. Stattdessen wurde Rocketman-Regisseur Dexter Fletcher als neuer Regisseur verpflichtet. Die Ironie dabei: Fletcher spielte eine der Hauptrollen in Ritchies Erstling Bube, Dame, König, grAS.

Für das biografische Elton-John-Musical und seinen Feelgood-Sportfilm Eddie the Eagle erhielt Fletcher sehr positive Rezensionen und ist sicherlich nicht die schlechteste Wahl. Außerdem war es auch Fletcher, der die Dreharbeiten zu Bohemian Rhapsody beendete, nachdem Bryan Singer gefeuert worden ist.

Obwohl ich keinerlei Problem mit Fletcher als Regisseur habe, bin ich dennoch etwas enttäuscht, dass Ritchie nicht zurückkehrt. Ich habe die ersten zwei Sherlock-Holmes-Filme geliebt und das nicht zuletzt aufgrund von Ritchies sehr speziellem, leicht hyperaktivem Stil, der die beiden Streifen stark prägte. Hoffentlich wendet sich Sherlock Holmes 3 davon nicht zu sehr ab.

"Narcos"-Co-Schöpfer Chris Brancato schrieb das Drehbuch zum dritten Film, der den Meisterdetektiv und seinen Gefährten Gerüchten zufolge in den Wilden Western verschlagen könnte. Der nordamerikanische Kinostart ist voraussichtlich am 22.12.2021. Damit wird der Film in Konkurrenz mit Avatar 2 gehen – ein Déjà-Vu, denn bereits Avatar und der erste Sherlock Holmes liefen 2009 zeitgleich in den Kinos. Beide Filme haben sich damals prächtig nebeneinander behauptet. Einen deutschen Kinostart hat das Sequel noch nicht.

Wenn der dritte Teil endlich anläuft, werden zehn Jahre seit Teil 2 vergangen sein. Der Grund für die lange Wartezeit waren Robert Downey Jr.s umfassende Verpflichtungen an das Marvel-Filmuniversums. Diese Zeit ist nun (vermutlich endgültig) vorbei.