Scream 5 David Arquette

David Arquette in Scream 4 (2011) © Dimension Films

Quellen: Variety, Collider

Letzten November haben wir erstmals über einen neuen Scream-Film berichtet, der nach dem Aufkauf der Rechte durch die Spyglass Media Group in Arbeit war. Zu dem Zeitpunkt war es noch nicht klar, ob es sich um ein komplettes Reboot oder eine Fortsetzung von Wes Cranes Meta-Slasherreihe handeln würde. Im März wurde es dann viel konkreter, als Ready-or-Not-Regisseure Matthew Bettinelli-Olpin und Tyler Gillett für den Film verpflichtet wurden, mit dem geplanten Drehbeginn diesen Mai (das war noch kurz vor dem Ausbruch der Corona-Krise in den USA).

Bisherige Berichte stammten von zuverlässigen Filmnews-Portalen und Branchenblättern, doch gestern wurde Scream 5 ganz offiziell von der Spyglass Media Group angekündigt und Teil der Ankündigung war auch die Bekanntgabe des ersten bestätigten Darstellers. David Arquette wird seine Rolle als Woodsboro-Sheriff Dewey Riley wieder verkörpern. Dewey war neben Randy schon immer einer der größten Sympathieträger der Scream-Reihe und es ist kaum vorzustellen, dass Wes Craven ihn ursprünglich schon am Ende des ersten Films sterben lassen wollte. Die Zuschauer reagierten bei den Testvorführungen jedoch so positiv auf die Figur, dass Craven ein alternatives Ende drehte, in dem Dewey überlebt, und dieses landete letztlich im Film.

Arquette erklärte zu seiner Rückkehr als Dewey: (aus dem Englischen)

Ich bin aufgeregt, Dewey wieder spielen zu dürfen, und mit meiner alten und neuen Scream-Familie zusammenzuarbeiten. Scream war ein so großer Teil meines Lebens, und sowohl für mich als auch für die Fans freue ich mich darauf, Wes Cravens Vermächtnis Ehre zu erweisen.

Aktuell befindet sich das Studio in Verhandlungen mit anderen Darstellern der Scream-Filme – vermutlich vor allem mit Neve Campbell und Courtney Cox. Ihre Rückkehr steht noch nicht fest, auch wenn Campbell kürzlich enthüllte, dass sie sich in Verhandlungen. Sie erklärte:

Ich bin noch nicht zu 100% dabei, aber um ehrlich zu sein, die beiden Regisseure haben großartige Filme gedreht. Ich habe ihre Filme gesehen, und sie sind wirklich talentiert. Sie haben mir einen Brief geschrieben, in dem stand, welch große Fans sie von Wes' Arbeit sind und wie geehrt sie sich fühlen, Scream 5 machen zu dürfen, weil das Scream-Franchise der Grund sei, weshalb sie überhaupt Regisseure geworden sind. Das war wirklich liebenswert. Sie wollen Wes' Arbeitsstil Tribut zollen und den Filmen Ehre erweisen. Das war wirklich schön zu hören. Also werden wir sehen. Hoffentlich können wir uns alle einigen und etwas Großartiges zusammen erschaffen, aber es ist ein Prozess.

Die Dreharbeiten zu Scream 5 sollen im Laufe des Jahres beginnen, sobald die aktuelle Situation es ermöglicht und genug Sicherheit für alle am Set gewährleistet werden kann. Wenn alles gut läuft, könnte Scream 5 also bereits nächstes Jahr in die Kinos kommen.

Horror-Regieikone Wes Craven inszenierte die ersten vier Scream-Filme, von denen der erste 1996 das Slasher-Genre mit seinem Meta-Ansatz revolutioniert und eine neue Welle von Slasherfilmen ausgelöst hat. Craven verstarb leider 2015 an einem Hirntumor.

Matthew Bettinelli-Olpin und Tyler Gillet, die spätestens seit Ready or Not als neue Stars des Horrorgenres gelten, übernehmen den fünften Film. Das Drehbuch schreiben Ready-or-Not-Autor Guy Busick und James Vanderbilt (The Amazing Spider-Man) gemeinsam. Scream-Schöpfer Kevin Williamson, der die Drehbücher zum ersten, zweiten und dritten Film verfasst hat, fungiert als ausführender Produzent des Films. Auch er gab eine Pressemitteilung heraus:

Ich freue mich darüber, mit David wieder zusammenzuarbeiten und mit Jamie, Guy und Radio Silence am nächsten Scream zu kollaborieren. Ihr Ansatz bei dem Film ist originell, einfallsreich und ehrt Wes' Vermächtnis auf eine wundervolle Weise. Ready or Not war mein Lieblings-Horrorfilm des letzten Jahres und ich kann es kaum abwarten, zu sehen, was ihre wundervollen Talente zum Scream-Universum beitragen werden. Ich bin aufgeregt, Teil davon zu sein.

Seinen Worten nach zu urteilen, wird er nicht lediglich namentlich als Produzent erwähnt, sondern auch tatsächlichen Input in das Drehbuch von Busick und Vanderbilt haben.

Freut Ihr Euch auf Scream 5?