Red Sonja Schauspielerin

Links: Hannah John-Kamen in Ant-Man and the Wasp © 2018 Marvel Studios/Walt Disney Studios
Rechts: "Red Sonja" © Dynamite Entertainment

Quelle: The Hollywood Reporter

Im Gegensatz zu Arnold Schwarzeneggers Auftritt als Conan der Barbar war der trashige Barbarenfilm Red Sonja mit Brigitte Nielsen aus dem Jahr 1985 weder ein Kassenhit noch genießt er heutzutage nennenswerte Beliebtheit. Da die Figur der in der Comicvorlage von Marvel (inspiriert von Robert E. Howards Schöpfung) meist knapp bekleideten Schwertkämpferin jedoch einen guten Film mal verdient, wird in Hollywood seit mehr als zehn Jahren an einem Reboot gearbeitet. Nachdem Rose McGowan (Scream) und Amber Heard (Aquaman) die Favoritinnen für die Hauptrolle waren, steht die neue Red Sonja jetzt fest.

Hannah John-Kamen, am besten bekannt aus der Weltraumserie "Killjoys" und dem Marvel-Hit Ant-Man and the Wasp, wurde als Titelstar des Fantasyfilms angekündigt, der von Joey Soloway ("Transparent") inszeniert werden wird. Soloway schrieb das Drehbuch zusammen mit Newcomerin Tasha Huo, die auch an Netflix' kommender "Tomb Raider"-Animationsserie arbeitet.

Ursprünglich wollte Produzent Avi Lerner, der das Projekt bereits seit vielen Jahren voranzutreiben versucht, Bryan Singer (X-Men) als Regisseur und war bereit, ihm eine stattliche $10-Millionen-Gage zu zahlen. Doch Singers Entlassung aufgrund seines Fehlberhaltens am Set von Bohemian Rhapsody zusammen mit einem belastenden Exposé der US-Zeitschrift The Atlantic vorletztes Jahr machten ihn als Regisseur untragbar. Das Angebot wurde zurückgezogen und der Film vorerst aufgeschoben. Mit Soloway fand man dann eine neue, moderne Stimme für Red Sonja, sodass der Film nun wieder konkrete Fortschritte macht.

John-Kamen wird demnächst auch im Resident-Evil-Reboot Welcome to Raccoon City im Kino zu sehen sein. Die Red-Sonja-Rolle könnte der große Durchbruch ihrer Karriere werden. Immerhin hat der erste Kinoausflug der Heldin die Messlatte nicht gerade hoch gelegt.