Phantastische Tierwesen Grindelwalds Verbrechen Extended Cut

Eddie Redmayne in Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen © 2018 Warner Bros. Pictures

Quelle: Warner Bros. Home Entertainment

Wenn Ihr nicht genug von Newt Scamander und seinen mal liebenswerten mal gruseligen magischen Tierwesen bekommen könnt, dann dürft Ihr Euch auf die Heimkinoveröffentlichung von Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen am 4. April freuen. Als erster Film aus der Harry-Potter-Welt seit Harry Potter und die Kammer des Schreckens wird Grindelwalds Verbrechen nämlich eine verlängerte Fassung bekommen. Dieser Extended Cut soll etwa sieben Minuten länger als die Kinofassung laufen und damit die Gesamtlaufzeit des Films auf 141 Minuten bringen – was ihn immer noch kürzer macht als die regulären Kinofassungen der meisten Harry-Potter-Teile.

Allerdings gibt es auch einen kleinen Haken: Der Extended Cut wird auf HD-Medien (Blu-ray, 3D-Blu-ray und 4K) enthalten sein, nicht jedoch auf DVD. Das ist aber immerhin schon deutlich besser als es bei Fast & Furious 8 der Fall war, dessen Langfassung lediglich digital veröffentlicht wurde.

Zuvor wurden von Warner Harry Potter und der Stein der Weisen sowie Harry Potter und die Kammer des Schreckens als Extended Editions veröffentlicht. Spätere Teile der Reihe hatten zwar entfernte Szenen auf ihren Discs, diese wurden jedoch nicht zurück in die Filme integriert.

Einer meiner größten Kritikpunkte an Grindelwalds Verbrechen war, dass der Film zu viele Handlungsstränge und Informationen in seine Laufzeit verpackte und dadurch zum Teil gehetzt und konfus wirkte. Daher kann der Film von einer längeren Fassung eigentlich nur profitieren.

J.K. Rowlings Zauberwelt erreichte mit Phantastische Tierwesen: Griundelwalds Verbrechen in mehrfacher Hinsicht ihren vorläufigen Tiefpunkt. An den weltweiten Kinokassen spielte der Film deutlich weniger ein als alle seine Vorgänger, in der Kritik kam er auch deutlich schlechter Weg als alle Harry-Potter-Filme oder auch der erste Phantastische Tierwesen und auch viele Hardcore-Fans hat das Sequel mit seinen Enthüllungen und Wendungen gespalten. Dennoch bereitete der Film einen interessanten Pfad für künftige Fortsetzungen vor, von denen es noch drei an der Zahl gegen soll. Die Dreharbeiten zu Phantastische Tierwesen 3 werden noch dieses Jahr beginnen.