Phantastische Tierwesen 3

© 2018 Warner Bros. Pictures

Quelle: JKRowling.com

J.K. Rowlings fantasievolle Zauberwelt wird diesen November wieder in die Kinos zurückkehren. Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen wird die Geschichte von Newt Scamander (Eddie Redmayne) und seinen Freunden fortführen, die in den Krieg zwischen Gellert Grindelwald (Johnny Depp), seinen Anhängern und dem Rest der Zauberwelt geraten. Nachdem er im ersten Film nur namentlich erwähnt wurde, wird der junge Dumbledore (Jude Law), Grindelwalds einstiger Freund und inzwischen größter Rivale, in der Fortsetzung auftreten. Der erste Trailer verspricht einen größeren Film als seinen Vorgänger, wobei der Schauplatz von New York nach London und Paris wechselt. Auch Hogwarts wird jedoch ein Besuch abgestattet.

Während sich die Fans auf den neuen Film freuen, denkt man bei Warner längst weiter, denn Phantastische Tierwesen wurde zunächst als Trilogie angelegt, später jedoch zu einem Fünfteiler ausgeweitet. Zwar fehlt eine direkte Romanvorlage wie bei den Harry-Potter-Filmen, dafür schreibt Rowling jedoch höchstpersönlich die Drehbücher für die Filme, um sicherzustellen, dass sie weiterhin ihre Fantasie und Vorstellungskraft widerspiegeln.

Auf ihrer offiziellen Website hat die Autorin nun bekanntgegeben, dass sie den vierten Roman ihrer unter dem Pseudonym Robert Galbraith veröffentlichten "Comroran Strike"-Reihe fertiggestellt und mit dem Drehbuch zu Phantastische Tierwesen 3 begonnen hat. Danach plane sie, wieder ein Kinderbuch zu schreiben.

Phantastische Tierwesen 3 soll voraussichtlich im November 2020 in die Kinos kommen. Der zwei-Jahres-Rhythmus der Filme wird beibehalten.  Regisseur David Yates, der mit Harry Potter und der Orden des Phönix in die Reihe eingestiegen ist und seitdem jeden ihrer Filme drehte, wird das gesamte Phantastische-Tierwesen-Franchise inszenieren.

 

Weitere Details zum dritten Film gibt es noch nicht, doch zuvor hat David Yates enthüllt, dass jede Fortsetzung der Reihe in einer neuen Stadt spielen wird. Es wäre doch wirklich interessant, die Zauberer-Community in einem asiatischen oder afrikanischen Land kennenzulernen.

Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen kommt am 15. November in unsere Kinos.