Johnny Depp in Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen © 2018 Warner Bros. Pictures

Quelle: Variety

Zuletzt gab es einige aufregende Neuigkeiten zum The-Flash-Film von Warner, in dem Ezra Miller endlich die Rolle wieder verkörpern wird, die er zuletzt 2017 in Justice League gespielt hat. Am 3.06.2022 soll der Film in die nordamerikanischen Kinos kommen. Ben Affleck und Michael Keaton wurden kürzlich als zwei Versionen von Bruce Wayne alias Batman für den Film bestätigt, der sich an der "Flashpoint"-Storyline aus den Comics orientieren wird.

Bevor Ezra Miller jedoch wieder ins rote Flash-Kostüm schlüpft, muss er erst einmal einen anderen großen Film für Warner absolvieren, den dritten Teil der Phantastische-Tierwesen-Reihe, in der er Credence Barebone spielt, dessen vermeintlich wahre Identität im letzten Film als Aurelius Dumbledore enthüllt wurde. Credence, den Gellert Grindelwald (Johnny Depp) am Ende des zweiten Films für sich umgarnen konnte, wird sicherlich noch eine Schlüsselrolle in den kommenden Filmen spielen.

Die Dreharbeiten zu Phantastische Tierwesen 3 sollten im März beginnen, wurden jedoch gleich am ersten Drehtag aufgrund der Corona-Krise unterbrochen. Obwohl theoretisch ab Mai in Großbritannien wieder gedreht werden darf, haben sich große Studios Zeit gelassen, um die Pläne für die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen auszuarbeiten. Bald ist es jedoch so weit, und Branchenblatt Variety berichtet, dass die Dreharbeiten zum Sequel im September losgehen werden.

Es soll einen Zeitsprung nach dem zweiten Film geben, sodass Phantastische Tierwesen 3 in den 1930ern spielen soll. Nach New York und Paris war Rio de Janeiro eigentlich als neuer zentraler Handlungsort des dritten Teils gedacht. Da Brasilien jedoch weiterhin zu den größten Corona-Hotspots der Welt gehört, ist es unklar, ob dieser Plan weiterhin umgesetzt werden soll. J.K. Rowling, die die ersten zwei Filme selbst geschrieben hat, bekommt beim dritten Teil Unterstützung vom Harry-Potter-Stammautor Steve Kloves. Das Ziel soll dabei sein, die Reihe wieder auf Kurs zu bringen nach dem etwas zerfahrenen und chaotischen zweiten Film, der die schlechteste Kritiken und Einspielergebnisse der gesamten Fantasyreihe vermeldete. Gerade Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen zeigte, dass Rowling eine ausgezeichnete Phantasie für ihre magische Welt hat, als Drehbuchautorin jedoch zu kämpfen hat. Die Aufsicht des Franchise-erfahrenen Kloves kann jedenfalls nicht schaden. Wenn die Einspielergebnisse nämlich weiter sinken, könnte die geplante Verwirklichung von fünf Phantastische-Tierwesen-Filmen in Gefahr geraten.

Neben Miller und Depp kehren in Phantastische Tierwesen 3 auch Eddie Redmayne, Dan Fogler, Katherine Waterston, Alison Sudol und Jude Law als junger Albus Dumbledore zurück. Law als Dumbledore war eins der größten Highlights des letzten Films, weshalb seine Rolle im Sequel erweitert werden soll. Auch von Hogwarts sollen die Fans mehr zu sehen bekommen.

Phantastische Tierwesen 3 soll am 11.11.2021 in unsere Kinos kommen. Was würdet Ihr gerne im nächsten Film sehen?