Outlander Staffel 4

© Starz

Quelle: TVLine

ANEZIGE

Lange mussten sich "Outlander"-Fans bis zur Rückkehr ihrer Lieblingsserie gedulden. Ganze 14 Monate vergingen zwischen der Ausstrahlung der letzten Episode von Staffel 2 und der dritten Staffelpremiere diesen September. Was lange währt, wird endlich gut: die dritte Season hat bislang sowohl Kritiker als auch Zuschauer überwiegend begeistert. Während der langen Pause hatten auch Neueinsteiger ausreichend Zeit, die ersten beiden Staffeln nachzuholen und so ist die Fangemeinde der Serie wieder gewachsen. Das spiegelt sich in den Zuschauerzahlen in den USA wider, die über den Quoten der ersten und der beiden Staffel liegen. Der Hype um "Outlander" ist noch nicht an seinem Höhepunkt angelangt.

Starz, der Heimatsender der Serie in den USA, hat schnell erkannt, dass mit "Outlander" ein Hit vorliegt, der noch jahrelang Zuschauermassen vor die Fernseher locken wird. Deshalb hat der Kabelsender "Outlander" noch während der zweiten Staffel gleich um eine dritte und eine vierte Season verlängert.

Ob die Fans sich wieder auf eine außerordentlich lange Wartezeit auf Season 4 einstellen müssen, nachdem die dritte Staffel im Dezember zu Ende geht, ist noch unbekannt. Immerhin sind Mitte Oktober in Schottland schon die Dreharbeiten zur neuen Staffel angelaufen. Der Dreh der dritten Staffel nahm neun Monate in Anspruch und begann vergangenen September. Wenn die Produktion dem gleichen Muster folgt wie letztes Mal, dürfen die Fans nächsten Herbst mit neuen Folgen rechnen.

Zum Drehstart besetzte die Serie zwei Schlüsselfiguren aus "Der Ruf der Trommel" (OT: "Drums of Autumn"), dem vierten Roman von Diana Gabaldons "Highland"-Saga, auf dem die kommende Staffel basieren wird.

Ed Speelers (Bild unten links aus "Downton Abbey") wird den irischen Piraten und Schmuggler Stephen Bonnet darstellen, der zu einer wichtigen Figur in der Zukunft der Serie werden und eine Rolle in den Leben von Brianna und Roger spielen wird. Maria Doyle Kennedy (Bild unten rechts aus "Orphan Black") wird Jamies willensstarke Tante Jocasta spielen, auf deren Plantage Jamie und Claire zu Beginn des Romans ankommen. Sowohl Speelers als auch Kennedy wirkten in Vergangenheit in der britischen Kostümserie "Downton Abbey" mit.

Outlander Staffel 4 CastDie Handlung des vierten Romans spielt in den amerikanischen Kolonien, doch gedreht wird hauptsächlich in Schottland. Osteuropäische Drehorte werden für die Berg- und Flusslandschaften von North Carolina herhalten.

Jede der bisherigen "Outlander"-Staffeln deckte in etwa einen Roman aus Galaldons Reihe an. Wenn es so weiter geht, können die Zuschauer mit mindestens acht Staffeln der Serie rechnen. Sollten die Quoten auf dem gleichen Niveau bleiben wie jetzt, gäbe es auch keinen Grund, etwas Anderes zu erwarten.

Für die deutschen Free-TV-Zuschauer ist es auch bald so weit. Ab dem 8. November geht bei VOX die Liebesgeschichte von Jamie (Sam Heughan) und Claire (Caitriona Balfe) mit der dritten Staffel weiter, nur zwei Monate nach dem Ausstrahlungsbeginn in den USA. Bereits weiter sind Abonnenten des Bezahlsender RTL Passion, wo die neusten Folgen am Tag nach US-Premiere in der OmU-Version gezeigt werden.