Mulan Start

Li Yifei in Mulan © 2020 Walt Disney Pictures

Quelle: Walt Disney Pictures

Hollywood-Studios fliehen weiterhin dem Coronavirus davon. Nachdem Warner Bros. den Kinostart von Christopher Nolans Tenet ein zweites Mal um rund zwei Wochen nach hinten verschoben hat, zieht jetzt Disney nach und verschiebt Mulan um einen Monat vom 24. Juli bis zum 21. August in Nordamerika. Einen neuen deutschen Starttermin gibt es noch nicht, doch wir können mit hoher Wahrscheinlichkeit vom 20. August ausgehen.

Es ist bereits die dritte Startverschiebung von Niki Caros Film mit Newcomerin Li Yifei in der Titelrolle. Ursprünglich sollte Mulan Anfang November 2019 in die Kinos kommen, und wurde dann bis Ende März 2020 verlegt. Am 9. März feierte der Film seine Weltpremiere in Los Angeles, wurde aber wenige Tage später wegen der Corona-Pandemie vom Startplan genommen. Anfang April kündigte Disney den 24. Juli als neuen Starttermin des Films an, doch bereits damals wurde schon befürchtet, dass es etwas optimistisch sein könnte. Das hat sich leider bewahrheitet. Mit rund 130.000 neu gemeldeten Corona-Infektionen alleine in den letzten drei Tagen in den USA wütet das Virus in dem Land aktuell schlimmer denn je. Vor August werden die Kinos in den wichtigsten Städten des Landes nicht wieder öffnen und die Angst vieler Leute ist immer noch zu groß, als dass sie einen Fuß in den Kinosaal setzen würden.

Noch schlimmer ist es jedoch für Mulan, dass die Kinos in China weiterhin dicht sind. Mulan basiert auf einer der bekanntesten chinesischen Legenden überhaupt und das Box-Office-Potenzial des Films im Reich der Mitte ist enorm. Es macht erst Sinn für Disney, den $200 Mio teuren Film erst herauszubringen, wenn er auch einen Kinostart in China in Aussicht hat.

Mulan war der letzte Film, den ich wenige Tage vor der Schließung der Kinos bei einer Pressevorführung sehen durfte. Das Besprechungs-Embargo dauert seitdem bis auf Weiteres an. Wenn noch weitere Startverschiebungen erfolgen, frage ich mich, ob es nicht sinnvoll wäre, den Film noch einmal der Presse zu zeigen, bevor man ihn auf der Basis einer mehrere Monate alten Erinnerung rezensiert.

Die Sommer-Kinosaison ist nach der erneuten Verschiebung von Tenet und Mulan im Prinzip gelaufen. Es sind aktuell nur noch zwei breite Kinostarts für Juli in den USA terminiert, einen der traditionell ertragreichsten Monate für die Kinos.

Unten gibt es noch einmal der Trailer zu Mulan als Erinnerung daran, welchen Film Ihr vorerst nicht zu sehen bekommen werdet.