Drop: Meghann Fahy und Violett Beane spielen im Thriller des Happy-Deathday-Regisseurs mit

Trotz schwerer Rückschläge wie den Verlust seiner beiden Hauptdarstellerinnen und seines Regisseurs, ist Scream 7 weiterhin in Arbeit. Kevin Williamson, dessen Drehbuch zum Originalfilm den Grundstein für das Franchise legte und der auch den zweiten und den vierten Film schrieb, übernimmt beim siebten Film erstmals selbst die Regie eines Ghostface-Amoklaufs, dessen Fokus wieder auf Neve Campbells Sidney liegen soll.

Bevor das Sequel jedoch komplett umgekrempelt werden musste, sollte Christopher Landon Scream 7 inszenieren. Tyler Gillett und Matt Bettinelli-Olpin drehten den fünften und den sechsten Film, doch weil sie mit ihrem Vampirilm Abigail beschäftigt waren, wurden sie von der Produktionsfirma Spyglass ohne Rücksprache kurzerhand durch Landon ersetzt. Angesichts seiner beiden spaßigen Slasher Happy Deathday und Freaky war ich sehr gespannt darauf, welchen eigenen Stempel er der ikonischen Reihe aufdrücken würde. Es sollte leider nicht sein und nach der Entlassung von Melissa Barrera und dem Ausstieg von Jenna Ortega, gab Landon den Regieposten mit der Begründung auf, dass aus einem Traumjob für ihn ein Albtraum geworden ist.

Doch auch ohne Scream 7 hat Landon in nächster Zeit alle Hände voll zu tun und wurde in den letzten Monaten für zwei neue Filme verpflichtet. Den Werwolfhorrorfilm Big Bad wird er für Lionsgate inszenieren und den Thriller Drop, den Horrorschmiede Blumhouse und Michael Bays Produktionsfirma Platinum Dunes produzieren, für Universal. Landon hat bereits eine langjährige Arbeitsbeziehung mit Blumhouse, die u. a. seine Drehbücher zu fünf Paranormal-Activity-Filmen umfasst sowie Freaky und beide Happy-Deathday-Filme. Platinum Dunes ist hingegen im Horrorgenre für die Remakes von Freitag der 13., Texas Chainsaw Massacre und Amityville Horror sowie die A-Quiet-Place-Filme bekannt.

ANZEIGE

Drop soll jedoch kein Horrorfilm werden, sondern ein hochspannender, temporeicher Thriller, den Landon als eine Liebeserklärung an die Filme der Regielegende Brian De Palma (Dressed to Kill, Die Schwestern des Bösen) beschrieben hat. Konkrete Details zur Handlung gibt es noch nicht, dafür steht die Besetzung des Films bereits fest. Meghann Fahy, die für ihren Auftritt in der zweiten "The White Lotus"-Staffel für einen Emmy nominiert wurde, und Violett Beane, die für Blumhouse bereits den Horrorfilm Wahrheit oder Pflicht drehte, übernehmen die weiblichen Hauptrollen, während Brandon Sklenar ("1923") und Newcomer Jacob Robinson ebenfalls an Bord sind. Das Drehbuch schrieben Jillian Jacobs und Chris Roach, die bereits als Co-Autoren Wahrheit oder Pflicht (mit)verbrochen haben. Wollen wir hoffen, dass Drop deutlich besser werden wird. Angesichts von Landons letzten Filmen bin ich optimistisch und gespannt.

Quelle: Deadline

Weitere Film- und Serien-News

Mehr zum Thema

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein