Lethal Weapon 5 Regie

Mel Gibson und Danny Glover in Lethal Weapon 2 – Brennpunkt L.A. (1989) © Warner Bros. Pictures

Quelle: Telegraph

Wie könnten wir Euch ohne ein weiteres hoffnungsvolles Update zu Lethal Weapon 5 (Arbeitstitel: Lethal Finale) guten Gewissens ins nächste Jahr entlassen? Neben Indiana Jones ist es ein weiterer fünfter Franchise-Teil, über den wir bereits seit Jahren berichten, ohne dass er sich materialisiert hat. Nachdem sich Mel Gibson selbst zunächst lange geweigert hat, als Martin Riggs zurückzukehren und später, als er dann doch wollte, wegen einiger Skandale in Ungnade gefallen war, wurde Ende 2017 die Arbeit an Lethal Weapon 5 wieder konkret aufgenommen, geschrieben vom selben Autor wie der vierte Film, Channing Gibson (keine Verwandtschaft zu Mel). Seitdem hat Uneinigkeit mit dem Studio über das Budget und das Drehbuch den Film verzögert.

Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Während Indiana Jones mit dem fünften Film seinen Stamm-Regisseur Steven Spielberg erstmals austauscht (gegen James Mangold), soll bei Lethal Weapon 5 alles beim Alten bleiben. Wortwörtlich. Nicht nur die betagten Herren Danny Glover und Mel Gibson werden vor der Kamera zurückkehren, sondern auch Franchise-Regisseur Richard Donner, der dieses Jahr seinen 90. Geburtstag gefeiert hat, dahinter. Auch wenn es immer wieder mal Zweifel an seiner Rückkehr aufgrund des hohen Alters gab, hat er selbst in einem neuen Interview bestätigt, dass er Lethal Weapon 5 definitiv selbst inszenieren wird. Außerdem beteuerte er, dass es auch auf jeden Fall der letzte Teil der Reihe werden wird: (aus dem Englischen)

Das ist der finale Film. Es ist sowohl mein Privileg als auch meine Pflicht, den Deckel draufzumachen. Es ist eigentlich aufregend… Hahaha! Es ist der letzte, das verspreche ich.

Nach endlos langer Entwicklung wurde der dritte Bad-Boys-Film ja doch noch gedreht. Daher gibt es auch für Lethal Weapon 5 noch Hoffnung, schätze ich. Sowohl Glover als auch Gibson haben dieses Jahr bestätigt, dass der Film definitiv kommen wird. Offiziell grünes Licht hat er von Warner aber noch nicht bekommen, und wenn das Studio wirklich Wert auf Donners Rückkehr legt, sollte es vielleicht nicht mehr allzu lange damit warten.

Gab es eigentlich schon mal einen Ü90-Regisseur, der einen großen Actionfilm inszeniert hat?