Quelle: BBC

H. G. Wells' 1898 veröffentlichter Roman "Der Krieg der Welten" (OT: "The War of the Worlds") gehört zu den großen Meilensteinen der Science-Fiction-Literatur und schilderte als eins der ersten literarischen Werke überhaupt eine kriegerische Konfrontation zwischen Menschen und Außerirdischen. Heutzutage kennen die meisten Leute natürlich die zahlreichen Filmadaptionen des Romans, die von Steven Spielbergs Riesen-Blockbuster mit Tom Cruise von 2005 bis zur Trash-Variante des Billigst-Produktionsstudios The Asylum reichen. Erstmals wurde "Der Krieg der Welten" 1953 von George Pal als Kampf der Welten fürs Kino adaptiert und diese Version gilt bis heute als eine der besten Verfilmungen des Romans.

Was viele jedoch inzwischen gar nicht mehr wissen, ist, dass Wells' Vorlage nicht in den USA spielte, sondern im ländlichen Viktorianischen England der 1890er. Nur die wenigsten der bisherigen Adaptionen waren tatsächlich zeitlich und geografisch dort verortet. Daher ist wirkt die neuste dreiteilige Miniserien-Adaption von BBC im ersten Trailer auf ihre Weise erfrischend, obwohl der Stoff schon mehrfach verfilmt wurde. Endlich sehen wir den Kampf gegen die Marsianer in deren Tripods aus der Sicht der Zeit, in der Wells seinen Roman geschrieben hat. Der Kontrast zwischen den futuristischen Kampfmaschinen der Aliens und den Geschützen der britischen Armee des späten 19. Jahrhunderts wirkt hier besonders interessant. Schaut selbst:

Inszeniert wurde "The War of the Worlds" von Craig Viveiros ("Silent Witness"). Die Hauptrollen spielen Rafe Spall (Jurassic World – Das gefallene Königreich), Eleanor Tomlinson ("Poldark"), Rupert Graves ("Sherlock") und Robert Carlyle (Trainspotting). Im Herbst soll die aufwendig inszenierte Miniserie im britischen Fernsehen ausgestrahlt werden. Wann und wo sie in Deutschland erscheinen wird, steht noch nicht fest, doch bei einem größeren Projekt wie diesem, wird es sicherlich nicht lange dauern.

Wie es so häufig ist, wird demnächst auch ein Konkurrenzprojekt erscheinen. Von Fox und Studio Canal wurde nämlich eine achtteilige Serienadaption von "Der Krieg der Welten" produziert, die ebenfalls diesen Herbst ausgestrahlt werden soll. Diese Version spielt allerdings, wie die meisten bisherigen Verfilmungen, in der Gegenwart. Die Serie stammt vom "Misfits"-Schöpfer Howard Overman. Gabriel Byrne (Hereditary – Das Vermächtnis), Elizabeth McGovern ("Downton Abbey") und Greg Kinnear (Little Miss Sunshine) spielen darin mit.