James Bond 25 Cast

Léa Seydoux in Spectre (2015) © MGM/Eon Productions

Quelle: The Daily Mail

James Bond und die Frauen, das sind in der Regel keine Geschichten von Dauer. Die Bondgirls wechselt 007 in etwa so schnell wie die Magazine seiner Walther PPK. Wenn doch echte Gefühle ins Spiel kommen, wird die Dame dann vom Schurken umgebracht, wie schon in Im Geheimdienst Ihrer Majestät oder in Casino Royale.

Dieses übliche Muster wird bei Daniel Craigs finalem Einsatz offenbar durchbrochen werden. Als direkte Fortsetzung von Spectre bzw. Fortführung eines übergreifenden Handlungsbogens, der mit Casino Royale begann, hat Regisseur Cary Fukunaga bestätigt, dass Léa Seydoux als Madeleine Swann in James Bond 25 zurückkehren wird. Damit wir sie erst zum zweiten Bondgirl, der ein zweiter Auftritt vergönnt sein wird. Eunice Gayson spielte zuvor in den ersten zwei Bond-Filmen Dr. No und Liebesgrüße aus Moskau Sylvia Trench. Maud Adams war zwar das Bondgirl in zwei James-Bond-Abenteuern (Octopussy und Der Mann mit dem goldenen Colt), es handelte sich jedoch um unterschiedliche Figuren. Mit Madeleine Swann, der Tochter des schurkischen Mr. White, meinte es Bond am Ende von Spectre offenbar ernst und quittierte sogar augenscheinlich den Job beim MI6, um das Leben mit ihr zu genießen. Doch natürlich wird seine Vergangenheit ihn einholen. Ob Madeleine auch den nächsten Film überleben wird?

Darüber hinaus hat Fukunaga auch die bereits vermutete Rückkehr von Bonds Weggefährten M, Q und Miss Moneypenny, wieder gespielt von Ralph Fiennes, Ben Whishaw und Naomie Harris bestätigt. Keine Auskunft gab es zu einem zweiten Auftritt von Christoph Waltz als Blodfeld, doch der zweifach oscarprämierte Schauspieler hat zuvor Zweifel an seiner Rückkehr geäußert. Fukunaga gab seine Kommentare gegenüber dem britischen Klatschblatt The Daily Mail, doch bevor Zweifel an der Authentizität der Informationen aufkommen – Branchenblatt Variety hat die Informationen inzwischen ebenfalls bestätigt.

Es sieht also aus, als sei James Bond 25 ein direktes Sequel zu Spectre. Letztes Mal hat es Ein Quantum Trost versucht und leider mit einem bescheidenen Ergebnis. Ich setzte allerdings deutlich größeres Vertrauen in den "True Detective"-Regisseur Fukunaga als in Marc Forster.

Die Dreharbeiten zu James Bond 25 werden voraussichtlich im März 2019 beginnen. In unsere Kinos wird der Film am 13.02.2020 kommen, mehr als vier Jahre nach Spectre. Das ist die längste Pause zwischen zwei Bond-Filmen, in denen 007 immer noch vom selben Darsteller verkörpert wird.