Quelle: TVByTheNumbers

Die letzte Comedyserie von Brandon Micheal Hall, "The Mayor", wurde von ABC nach nur einer Staffel abgesetzt. Mit seiner neusten Serie wird ihm ein solches Schicksal höchstwahrscheinlich nicht widerfahren. "God Friended Me" kam vergangenen Sonntag bei CBS sehr gut aus den Startlöchern und erreichte 10,1 Millionen Zuschuer mit der ersten Episode. Natürlich hat der Serie auch der Umstand geholfen, dass die Football-Übertragung im Vorprogramm von 15 Millionen US-Amerikanern gesehen wurde. In der werberelevanten Zielgruppe 18-49 zählte "God Friended Me" 1,3 Millionen Zuschauer. Den Trailer zur Serie findet Ihr unten.

Der Auftakt der 10. "Navy CIS: L.A."-Staffel erreichte im Anschluss 8,8 Millionen Zuschauer und war nahezu gleichauf mit dem Start der 9. Staffel vor einem Jahr. Gegenüber dem letzten Staffelfinale verbesserte sich die Serie um 12%. In der begehrten Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen erreichte "Navy CIS: L.A." ordentliche 1,1 Millionen Fans.

Bei FOX feierte die 30. "Die Simpsons"-Staffel mit 3,2 Millionen Zuschauern insgesamt sowie 1,4 Millionen in der Zielgruppe Premiere. Die Werte waren nahezu identisch mit den Staffelstarts der letzten drei Jahre, was für unglaubliche Stabilität der Serie spricht.

"Family Guy" begann ihre 17. Staffel mit 2,6 Millionen Zuschauern, dem bislang niedrigsten Wert der Serie zum Staffelauftakt. In der Zielgruppe 18-49 schalteten 1,2 Millionen Interessierte ein. "Bob’s Burgers" kam mit 2,5 Millionen Zuschauern insgesamt, davon 1,1 Millionen in der Zielgruppe, aus den Startlöchern.

Die zweite Folge der neuen FOX-Sitcom "Rel" lockte knapp 2 Millionen Zuschauer vor ihre Fernseher. In der Zielgruppe 18-49 schalteten 800,000 ein.