Quelle: Collider

Schon seit Brad Birds Filmregiedebüt Der Gigant aus dem All aus dem Jahr 1999 gibt es viele, die den Regisseur und Drehbuchautor für ein wahres Genie halten. Neuere Filme, wie zuletzt sein Realfilmdebüt Mission: Impossible – Phantom Protokoll, festigten seinen Ruf weiter und somit sind wohl nicht wenige da draußen gespannt darauf, was uns als Nächstes von ihm erwartet. Am 21. Mai findet sein neustes Werk A World Beyond (OT: Tomorrowland) seinen Weg in unsere Kinos und bisher war noch nicht in trockenen Tüchern, was Bird danach so vorhat, doch reden wir nicht so lange um den heißen Brei herum. Spätestens seit endlich feststeht, dass Pixar an Die Unglaublichen 2 arbeitet wünschen sich die Fans nur eines: Dass Brad Bird auch diesen wieder macht. Und genau das wird bald passieren!

ANZEIGE

In einem Interview mit Collider plauderte er etwas aus dem Nähkästchen und erzählte uns, wie weit das Projekt bisher vorangeschritten ist: (Aus dem Englischen)Die Unglaublichen 2 Brad Bird

Ich hatte eine Menge Ideen für den ersten Teil, die ich leider nicht verwenden konnte, obwohl ich sie mochte. Ich habe Ideen, die ich etwas ausarbeiten wollte, und dafür blieb mir nicht genug Zeit für Die Unglaublichen. Da sind neue Ideen, die ich habe, und ich denke ich habe genug davon, um einen interessanten Film zu machen. Ich fokussiere mich nur darauf A World Beyond raus in die Welt zu schicken und danach wieder kreativ in der Welt von Die Unglaublichen zu arbeiten.

Brad Bird bestätigte in dem Interview auch noch einmal ganz offiziell, dass Die Unglaublichen 2 der nächste Film sein wird, an dem er arbeitet. Dies wird sicher sehr viele Fans des ersten Films erfreuen und auch Pixar wird erleichtert sein, dass sie keinen anderen kreativen Kopf für den Film suchen müssen, denn wer weiß schon, wie gut das funktionieren könnte.

Weiterführend wurde Bird nach seinen Verbindungen zu Star Wars befragt. Schließlich wurde er damals sogar als Regisseur für Episode VII gehandelt, entschied sich dann aber für A World Beyond und gegen Star Wars. Nachdem das erste Spin-Off aber nach Josh Tranks Ausstieg erst einmal ohne Regisseur dasteht, ist es nicht unbedingt zu weit hergeholt zu glauben, dass Brad Bird diese Rolle übernehmen könnte. Er selbst will davon allerdings gerade gar nichts wissen:

Ich schreibe ein Sequel zu Die Unglaublichen und kann gerade nicht viel weiter in die Zukunft denken. Ich habe noch andere Dinge, die ich ebenfalls noch machen will. […] Ja, also im Ernst vergesst all das Star-Wars-Zeug. Die Leute machen sowieso viel zu viel daraus.

Für Star Wars interessiert sich Brad Bird derzeit also nicht wirklich, doch das ist vermutlich auch gut so. Wie mir scheint, hat er noch so einige eigene Pläne für die Zukunft und zu allererst sollte natürlich jetzt Die Unglaublichen 2 die oberste Priorität besitzen. Ich freu mich auf jeden Fall darauf, mehr von dem kreativen Filmemacher zu sehen, und bin gespannt, was noch so an Ideen in seinem Kopf herumschwirrt.