Die nackte Kanone Reboot

Links: Liam Neeson in Honest Thief © 2020 Open Road Films
Rechts: Leslie Nielsen in Die nackte Kanone 2½ © 1991 Paramount Pictures

Quelle: People

Es ist immer noch ein wenig erstaunlich, wie sich der aus Filmen Dramen wie Schindlers Lise, Rob Roy oder Michael Collins bekannte Charakterdarsteller Liam Neeson mit Mitte 50 zu einem der erfolgreichsten Actionstars Hollywoods gemausert hat. Manchmal braucht es für eine solche Karrierewende eine einzige Rolle, und in seinem Fall war es der ehemalige CIA-Agent Bryan Mills in Luc Bessons Produktion 96 Hours. In dem Genre hat es sich Neeson in den letzten 12 Jahren gemütlich gemacht, doch vielleicht steht ihm bald ein neuer Imagewandel bevor. In einem neuen Interview hat er enthüllt, dass "Family Guy"-Schöpfer Seth MacFarlane ihm ein Reboot des Slapstick-Klassikers Die nackte Kanone angeboten hat: (aus dem Englischen)

Ich wurde von Seth MacFarlane und Paramount Studios angesprochen, um die Nackte-Kanone-Filme wiederzubeleben. Das wird meine Karriere entweder beenden, oder sie in eine andere Richtung bringen. Ich weiß es ehrlich nicht.

Leslie Nielsen spielte den völlig verpeilten Polizisten Frank Drebin ab 1988 in drei Nackte-Kanone-Filmen. Erstmals hat er die Rolle jedoch bereits in der sehr kurzlebigen Comedyserie "Die nackte Pistole" (OT: "Police Squad!") 1982 verkörpert, die nach nur sechs Folgen eingestellt wurde, weil ihr Humor seiner Zeit voraus war. Da die Macher dennoch an das Potenzial des Konzepts geglaubt haben, wurde es mit den gleichen Darstellern sechs Jahre später mit großem Erfolg als Die nackte Kanone im Kino wiederbelebt und zementierte Nielsens Status als König des Klamauks. Zahlreiche weitere Filmparodien mit Nielsen folgten. Was einige Zuschauer jedoch inzwischen vergessen haben, ist, dass seine Karriere als Darsteller ernster Rollen begonnen hat. Erst die Besetzung in der Filmparodie Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug (OT: Airplane!) entlockte Nielsen sein komödiantisches Potenzial.

Dieses sieht MacFarlane auch bei Neeson, mit dem er bereits an A Million Ways to Die in the West, Ted 2, "Family Guy" und "The Orville" zusammengearbeitet hat. Zuvor hat MacFarlane bereits den Wunsch erklärt, Neeson in einer Komödie à la Die nackte Kanone zu besetzen, mit der Begründung, der Schauspieler sei "urkomisch, gerade weil er so gut gegen jede Comedy spielt."

Paramount hat bereits vor einigen Jahren einen Versuch gestartet, Die nackte Kanone für eine neue Generation zu rebooten, mit "Reno 911!"-Schöpfern Thomas Lennon und Robert Ben Garant als Autoren. Hangover-Star Ed Helms war damals für die Hauptrolle vorgesehen, nachdem mit Vacation bereits ein anderes kultiges Comedy-Franchise mit ihm wiederbelebt wurde. Das Projekt kam jedoch nie in Fahrt.

Nun arbeitet scheinbar MacFarlane an einem neuen Reboot-Anlauf. Mit Ted hat er das Zeug zu einem großen Kinohit bewiesen, und auch seine aktuelle Serie "The Orville" ist sehr beliebt. Jedoch wird nicht alles, was er anfasst, zu Gold, wie er leider mit A Million Ways to Die in the West gezeigt hat. So neugierig ich auch wäre, Neeson in einer Rolle wie Frank Drebin zu sehen, so bin ich mir nicht sicher, ob der Klamauk-Humor von Die nackte Kanone beim heutigen Publikum überhaupt noch zünden würde. Was meint Ihr?