Die nackte Kanone: Pamela Anderson spielt neben Liam Neeson mit

Die Wörter "Pamela Anderson" und "nackt" kennen die meisten sicherlich aus einem ganz anderen Zusammenhang. Die ehemalige "Baywatch"-Nixe übernimmt im Reboot von Die nackte Kanone ihre erste Hauptrolle seit etlichen Jahren und wird als Love Interest von Liam Neesons Frank Drebin in die Fußstapfen von Priscilla Presley aus der Original-Trilogie treten. Auch wenn Anderson vor allem als Sexsymbol der Neunziger bekannt ist und das Playboy-Cover häufiger zierte als jedes andere Playmate in der Geschichte des Männermagazins, sind Comedyrollen ihr nicht fremd. So spielte u. a. in der Superhelden-Parodie Superhero Movie mit, der vom Die-nackte-Kanone-Macher David Zucker produziert wurde.

Bereits die Wahl des ursprünglich für seine Charakterrollen und in den letzten Jahren hauptsächlich als unwahrscheinlicher Actionstar bekannten Neeson als Nachfolger des Klamauk-Königs Leslie Nielsen sorgte für hochgezogene Augenbrauen. Die Besetzung von Anderson als die Frau an Frank Drebins Seite trägt sicherlich zur Kuriosität des Projekts bei. Ich bin sicher, dass Regisseur und Co-Autor Akiva Schaffer weiß, was er tut.

Die Dreharbeiten zu Die nackte Kanone sollen noch diesen Sommer beginnen. In unsere Kinos wird er voraussichtlich am 17.07.2025 kommen. Der Kinostart mitten im Juli spricht für große Zuversicht des Studios, dass der Film das Zeug zu einem großen Kassenhit hat. Die große Frage bleibt jedoch, ob das moderne Publikum mit dem Humor von Die nackte Kanone noch was anfangen kann. Ändert man ihn jedoch ab, entfernt man sich weit von dem, was die Originalfilme ausgemacht hat. Für die Produktion zeichnet Seth MacFarlane verantwortlich, der als Schöpfer von "Family Guy" und Ted definitiv ein gutes Gespür dafür hat, wie man Massen zum Lachen bringen kann.

ANZEIGE

Die nackte Kanone ist nicht das einzige Comedy-Franchise, das Paramount nächstes Jahr wiederbeleben wird. Auch ein sechster Scary-Movie-Film wurde kürzlich für 2025 angekündigt, hat jedoch noch keinen Starttermin.

Quelle: Deadline

Weitere Film- und Serien-News

Mehr zum Thema

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein