Der Prinz aus Zamunda 2 Cast

Links: Wesley Snipes in The Recall (2017) © Minds Eye Entertainment
Mitte: Leslie Jones in Ghostbusters (2016) © Sony Pictures
Rechts: James Earl Jones in Der Prinz aus Zamunda (1988) © Paramount Pictures

Quellen: Entertainment Weekly, The Hollywood Reporter, Collider

Prinz Akeem bekommt Gesellschaft. Die Dreharbeiten zum Comedy-Sequel Der Prinz aus Zamunda 2 (OT: Coming 2 America) mit Eddie Murphy in einer seiner populärsten Rollen neben Axel Foley laufen seit diesem Monat. Über die Besetzung des Films war bislang wenig offiziell bekannt, doch jetzt werden mehrere neue und alte Namen berichtet, die Murphy zur Seite stehen werden.

Der größte Knüller ist die Besetzung von Wesley Snipes als General Izzi. Einem früheren Bericht zu den Plot-Details des Films zufolge ist Izzi der kriegerischer Herrscher eines extrem armen Nachbarlandes von Zamunda, der Zamunda unter seine Kontrolle bringen will. Im selben Bericht wurde noch angenommen, dass Eddie Murphy selbst den eigenen Widersacher verkörpern würde. Er spielte ja auch bereits im ersten Film mehrere Rollen. Dass Snipes den Part bekommen hat, ist kein Zufall. Craig Brewer, der Regisseur von Der Prinz von Zamunda 2, drehte zuletzt den Netflix-Film My Name is Dolemite mit Eddie Murphy als legendärer afroamerikanischer Comedian Rudy Ray Moore, der dieses Jahr Premiere feiern wird. Eine zweite Hauptrolle in jenem Film spielt Wesley Snipes. Offenbar mochte Brewer die Chemie der beiden, sodass er gleich für eine Reunion sorgte.

Newcomerin KiKi Layne (Beale Street) wird im Sequel Akeems Tochter Meeka darstellen, eine intelligente, geborene Anführerin, die das Gefühl hat, sie sei der Sohn, den ihr Vater nie hatte.

Leslie Jones, hiesigen Kinogängern am besten aus dem Ghostbusters-Reboot bekannt, steht in finalen Verhandlungen für eine weitere Rolle, zu der jedoch noch keine Details vorliegen. Einem Gerücht zufolge wird sie jedoch die Mutter von Akeems Sohn spielen, um den sich die Handlung des neuen Films dreht.

Weitere neue Rollen übernehmen die Sängerin Teyana Taylor ("Star") und der Comedian Michael Blackson (Meet the Blacks). Auch der Rapper Rick Ross soll eine kleine Rolle in dem Film haben.

Offiziell bestätigt ist jetzt auch die Rückkehr von James Earl Jones als Akeems Vater Jaffe Joffer. Arsenio Hall ist als Akeems bester Freund Semmi auch dabei, ebenso wie Paul Bates als Akeems Hofdiener Oha. Louie Anderson kehrt als Akeems McDowell’s-Kollege Maurice zurück. Zuvor wurde berichtet, dass Shari Headley als Akeems Frau Lisa höchstwahrscheinlich auch zurückkehren wird. Leider kann Madge Sinclair ihre Rolle als Akeems Mutter, Königin Aoleon, nicht wieder verkörpern. Sie verstarb bereits 1995.

In Der Prinz aus Zamunda 2 reisen Akeem und Semmi wieder nach New York, um Akeems verloren geglaubten Sohn zu finden, der sein rechtmäßiger Thronfolger werden soll. Erst wenn er einwilligt, darf Akeem endlich vom Prinzen zum König aufsteigen. Sein Sohn heißt LaVelle, ist pleite, lebt in Queens und arbeitet in einem Burgerladen, um über die Runden zu kommen. Offiziell wurde der Darsteller von Akeems Sohn noch nicht bestätigt, aber eine der neuen Hauptrollen in dem Film spielt Jermaine Fowler ("Superior Donuts"), der alterstechnisch perfekt zu dem Part passt.

In unsere Kinos kommt Der Prinz aus Zamunda 2 voraussichtlich am 17.12.2020. Ursprünglich sollte der Film bereits nächsten Sommer anlaufen, wurde aber von Paramount in die Weihnachtszeit verschoben, die Komödien in aller Regel besonders gutes Geschäft verspricht. Ich bin gespannt, ob Murphy an seine über 30 Jahre alte Performance aus dem ersten Film anknüpfen können wird. Schließlich war er damals in seiner Bestform und an der Spitze seines Ruhms.