Quelle: Indican Pictures

Jeder Horrorfan weiß: Clowns und Horror gehören zusammen wie Pizza und Bier. Mit Es: Kapitel 2 und Joker hat Warner dieses Jahr dem Ruf der Zirkus-Entertainer wahrlich keinen Gefallen getan. Aber auch Horrorikone Bill Moseley, am besten bekannt als Otis aus Rob Zombies Haus der 1000 Leichen und dessen Fortsetzungen, möchte seinen Beitrag zum Gruselclown-Subgenre leisten, das seit einigen Jahren wieder mehr floriert denn je.

ANZEIGE

Haynze Whitmores Horrorstreifen Crepitus wurde erstmals vor zwei Jahren schon angekündigt und wird nächsten Monat endlich in den USA veröffentlicht. In dem Film ziehen die siebzehnjährige Elizabeth (Caitlin Williams) und ihre jüngere Schwester Sam (Chalet Lizette Brannan) gemeinsam mit ihrer gewalttätigen, alkoholkranken Mutter in das heruntergekommene Haus ihres verstorbenen Großvaters. Dort erfahren sie dunkle Geheimnisse über ihre Familiengeschichte und rufen einen kannibalistischen Clown namens Crepitus (Moseley) auf den Plan, der Appetit für Kinder entwickelt hat.

Crepitus wird am 1. November in zehn US-amerikanischen Großstädten in die Kinos kommen, am 12. November bei iTunes erscheinen und am 13. Dezember schließlich auch auf DVD in den USA veröffentlicht werden. Weshalb der Verleih Indican Pictures das perfekte Timing nicht nutzt und den Film nicht direkt an Halloween herausbringt, bleibt mir schleierhaft. Den Trailer zu Crepitus, der stark auf eine Siebziger-Ästhetik setzt, dem aber auch sein Mikro-Budget leider anzumerken ist, findet Ihr unten.

Informationen zur deutschen Veröffentlichung liegen uns aktuell leider nicht vor. Ich bin mir aber sicher, dass Fans von Horrorclowns ein Auge auf dem Film haben werden.