Crawl 2

Kaya Scodelario in Crawl © 2019 Sony Pictures

Quelle: Bloody Disgusting

Als Fan des gepflegten Tierhorrors habe ich mich vorletztes Jahr sehr über Alexandre Ajas sehr kompakten und spannenden Crawl gefreut, in dem Kaya Scodelario während eines Hurricanes in einem Haus voller hungriger Alligatoren ums Überleben kämpft. Eine starke Heldin, gut aufgebaute Spannungsmomente und wohldosierte Brutalität machten Crawl zu einem der wirklich guten Vertreter dieses heutzutage leider häufig im Trashbereich vorzufindenden Subgenres. Zugleich feierte Aja damit seine vollwertige Rückkehr zum Horrorgenre, in dem er bekannt geworden ist.

Crawl zeigte auch, dass Kinogänger durchaus Interesse an solchen simplen, größtenteils auf eine Location begrenzten Survival-Filmen haben. Bei einem Budget von nur $13,5 Mio spielte der Film weltweit mehr als $90 Mio ein. Das ist erfolgreich genug, um Überlegungen zu einem Sequel anzustoßen. Beim Interview zu seinem Netflix-Film O2 hat Aja nun verraten, dass er tatsächlich schon viel über ein Crawl-Sequel nachgedacht hat: (aus dem Englischen)

Wir reden nonstop über ein Sequel und stellen eine wirklich, wirklich spaßige Idee zusammen.

Auch wenn der Film sehr gut in sich abgeschlossen ist und sich nicht zwingend für ein Franchise anbietet, hat das auch Der weiße Hai und 47 Meters Down nicht davon abgehalten, Fortsetzungen zu bekommen. Würde Kaya Scodelarios Figur Haley wirklich zum zweiten Mal in eine ähnlich missliche Situation geraten? Nicht zwingend, wie Aja erklärt hat. Crawl 2 könnte eine ganz eigene Geschichte erzählen:

Ich denke, Haleys Geschichte ist wirklich stark, aber ich glaube, dass es in Crawl darum geht, dass die Natur einfordert, was ihr gehört, und es geht mehr um… Hurricane, Mensch gegen Tier. Also vielleicht wird es eine ganz andere Geschichte. Wir suchen aktuell eine menschliche Geschichte, die genauso stark wäre wie im ersten. Um den zweiten zu rechtfertigen.

Drei von Ajas Kinohits (The Hills Have Eyes, Mirrors und Piranha 3D) wurden fortgesetzt, jedoch jeweils ohne seine direkte Beteiligung. Wenn Crawl 2 tatsächlich kommen sollte, hoffe ich, dass er wieder daran arbeiten wird, denn keins Sequels zu seinen Filmen kam auch nur annähernd an den Vorgänger heran.