Conjuring 3 Update

© 2020 Warner Bros. Pictures

Quelle: David Leslie Johnson-McGoldrick Twitter

Falls die Sommer-Saison für die Kinos doch noch losgeht, wird Warner Bros. an vorderster Front dabei sein. Während die meisten anderen Studios den Sommer bereits aufgegeben haben, hat Warner aktuell acht Filme auf dem Startplan zwischen Juni und September in Deutschland. Im Juli, August und September hat das Studio sogar jeweils einen großen Film mit echtem Hitpotenzial im Programm. Mit Tenet soll es Mitte Juli losgehen, einen Monat später soll dann der um zwei Monate verschobene Wonder Woman 1984 starten, und am 10.09.2020 soll Conjuring 3 in unsere Kinos kommen. Wie Tenet, ist das Horror-Sequel einer der ganze wenigen Filme in den nächsten Monaten, deren Starttermin bislang unverändert geblieben ist. Allerdings hat der Film neuerdings sehr direkte Genre-Konkurrenz bekommen. Nur eine Woche früher wird Paramount verschobener A Quiet Place 2 bei uns anlaufen. Ob das wirklich bei dieser Konstellation bleiben wird, werden wir noch sehen.

Conjuring 3: Im Bann des Teufels (OT: The Conjuring: The Devil Made Me Do It) ist bereits der achte Film aus dem seit 2013 schnell wachsenden Conjuring-Horroruniversum. Der letzte Franchise-Eintrag, Annabelle 3, erschien vergangenes Jahr und brachte sogar Patrick Wilson und Vera Farmiga als Ed und Lorraine Warren zurück. Er war gewissermaßen die Brücke zwischen den ersten zwei Conjuring-Filmen. Die Qualität der Ableger, die im Gegensatz zur Hauptreihe keinen Anspruch auf eine Basis in der Realität erheben, war bislang schwankend. Lediglich Annabelle 2 würde ich als einen guten Film bezeichnen.

Dafür waren beide Hauptfilme von James Wan aufrichtig unheimliche, sehr atmosphärisch inszenierte Horrorstreifen. Leider hat Wan den Regiestuhl, wie schon bei Insidious, nach zwei Filmen verlassen. Bei Teil 3 trug er lediglich die Idee für den Plot bei und überließ die Regie Michael Chaves, dem Macher von Lloronas Fluch, dem lahmsten der bisherigen Filme aus dem Conjuring-Universum. Doch nicht nur durch einen neuen Regisseur soll sich Conjuring 3 von seinen Vorgängern unterscheiden. Sein Autor David Leslie Johnson-McGoldrick hat kürzlich über Twitter geschrieben, dass der dritte Film die vertraute Formel der ersten zwei Teile aufbricht: (aus dem Englischen)

C3 ist ein ganz anderer Film als die ersten zwei. Das Franchise geht über die Geisterhaus-Formel hinaus.

Das stimmt mit einer früheren Aussage des Hauptdarstellers Patrick Wilson überein, der ebenfalls große Veränderungen in Aussicht gestellt hat. Im Bann des Teufels verlässt die Siebziger und spielt im Jahr 1981. Der Film handelt vom ersten Gerichtsfall in der US-Geschichte, bei dem die Verteidigung dämonische Besessenheit als Entlastungsgrund vorgebracht hat. Die Rede ist vom Mordprozess gegen Arne Cheyenne Johnson, der im Alter von 19 seinen Vermieter in einem Trancezustand niedergestochen hat. Einige Monate zuvor wurde der elfjährige Bruder seiner Verlobten Debbie Glatzel, David, angeblich zum Opfer dämonischer Besessenheit. Er behauptete, in ihrem Haus einen alten Mann zu sehen, der ihn angegriffen habe, ihm gelegentlich als gehörntes Monster erschienen sei und nach seiner Seele getrachtet habe. Nach einiger Zeit wurden die Warrens von der Glatzel-Familie hinzugezogen und führten mehrere Exorzismen an David durch. Conjuring 3 könnte also eine Mischung aus Gerichtsthriller und Horror werden, wie wir das schon bei Der Exorzismus von Emily Rose hatten.

Meine Erwartungen an den Film sind seit dem Regiewechsel von Wan zu Chaves deutlich gesenkt, dennoch freue ich mich auf die Rückkehr der in ihren Rollen perfekt besetzten Wilson und Farmiga. James Wans Ehefrau Ingrid Bisu spielt in dem Film ebenfalls mit. Als eine junge Nonne war sie bereits in The Nun dabei. Da das Spin-Off jedoch fast 30 Jahre vor Conjuring 3 spielte, bezweifle ich, dass es sich um den gleichen Charakter handeln wird.

In der Zukunft des Conjuring-Universums sind außerdem The Nun 2 und Conjuring-2-Spin-Off The Crooked Man. Es ist noch nicht bekannt, wann die beiden Filme kommen werden.

Freut Ihr Euch auf den dritten Conjuring?