Cobra Kai Staffel 3

William Zabka, Martin Cove und Ralph Macchio in "Cobra Kai" © 2019 Sony Pictures Television

Quelle: Variety

Die Konkurrenz auf dem Streaming-Markt ist enorm und es ist vermutlich nur eine Frage der Zeit, bis diese rasant wachsende Blase platzt. Bereits jetzt gibt es Anbieter, die sich nicht durchsetzen konnten. So gibt YouTube das Experiment auf, Serien für den Premium-Bereich der Plattform zu produzieren. Mehr als ein Dutzend Comedy- und Dramaserien produzierte YouTube zwischen 2016 und 2018, stellte jedoch fest, dass die meisten YouTube-Nutzer nicht bereit waren, für die Plattform Geld zu zahlen. Auch der Anreiz der eigenproduzierten Serien war neben dem Angebot von Netflix und Amazon Prime nicht groß genug. Fast alle YouTube-Serien wie "Wayne", "Impulse" und "Lifeline" wurden daraufhin nach einer oder zwei Staffeln eingestellt.

Der größte YouTube-Serienerfolg ist zweifelsohne "Cobra Kai", der Nachfolger der Karate-Kid-Filmreihe aus den Achtzigern, der den Fokus auf Daniel LaRussos ehemaligen Rivalen Johnny Lawrence (William Zabka) legt. Auch Ralph Macchio und Martin Kove verkörpern darin ihre Rollen als Daniel und John Kreese aus den Filmen. Mit genau der richtigen Mischung aus augenzwinkernder Nostalgie, Humor und ernsten Themen hat "Cobra Kai" nicht nur die alten Kenner der Filme begeistert, sondern auch eine neue Generation von Fans erschlossen. Die ersten Folgen der ersten und der zweiten Staffel, die auf YouTube kostenfrei veröffentlicht wurden, erreichten bis heute jeweils mehr als 85 Millionen Aufrufe.

YouTube verlängerte "Cobra Kai" letztes Jahr um eine dritte Staffel, die bereits im November abgedreht wurde. Trotz des bisherigen Erfolgs plante YouTube jedoch, die Serie nach Staffel 3 zu beenden, als Teil der Gesamtstrategie, von fiktionalen Serien abzurücken. Daraufhin vereinbarte Sony Pictures Television mit YouTube, die künftigen Streaming-Rechte anderen Plattformen anzubieten, die bereit wären, "Cobra Kai" weiter zu produzieren. Ein Abnehmer fand sich schnell. Netflix schnappte sich die Rechte an der Serie und wird im Laufe des Jahres die ersten zwei Staffeln auf der Plattform veröffentlichen. Der Releasetermin von Staffel 3 wurde noch nicht bekanntgegeben. Am großen Zuschauerinteresse an der Serie gibt es keine Zweifel, und wenn es sich auf Netflix überträgt, so wird "Cobra Kai" noch einige Jahre lang beim Streamer laufen.

Genaue Details gibt es zu Staffel 3 noch nicht, doch es ist bekannt, dass Elisabeth Shue angeboten wurde, als Daniels und Johnnys Ex Ali zurückzukehren. Die Weichen für ihren Auftritt wurden bereits am Ende von Staffel 2 gestellt, nachdem sie eine Freundschaftsanfrage an Johnny bei Facebook geschickt hat.

Falls Ihr noch keine "Cobra Kai"-Folge gesehen habt, aber die Karate-Kid-Filme mögt, kann ich nur herzlichst empfehlen, in die Serie reinzuschauen. Unten findet Ihr ihre erste Folge.