Quelle: Syfy

In sieben Filmen – das gar nicht mal so schlechte, aber ganz anders angelegete Reboot ausgenpmmen – trieb die Mörderpuppe Chucky bislang ihr Unwesen, stets im Original unverwechselbar von Brad Dourif gesprochen. Diesen Herbst macht der kleine Wicht einen Sprung auf die Fernsehbildschirme, denn zwei Jahre nach ihrer Ankündigung wird die "Chucky"-Serie endlich Premiere feiern. Am 12. Oktober startet "Chucky" in Nordamerika simultan bei den Kabelsendern Syfy und USA Network, die beide dem Konzern NBCUniversal gehören, der die Rechte am Franchise besitzt. Die Serie wird eine unmittelbare Fortsetzung der Filmreihe sein und Chucky-Schöpfer Don Mancini ist auch Autor, Regisseur und Produzent der Serie. Es bleibt also alles in guten Händen.

Der im Rahmen der Comic-Con@Home veröffentlichte erste Trailer zur Serie fühlt sich auch ganz vertraut an und zeigt uns den Chucky, den wir alle kennen und lieben: böse, brutal und immer mit einem guten Spruch auf den Kunststofflippen:

In der Serie, die an die turbulenten und polarisierenden Ereignise von Cult of Chucky anknüpft, kauft der Highschool-Schüler Jake (Zackary Arthur) die Chucky-Puppe bei einem Flohmarkt. Es dauert nicht lange, bis Jakes idyllische Kleinstadt von einer Reihe grausamer Morde erschüttert wird. Chuckys Gegner und Verbündete treffen in der Stadt ein und decken dunkle Geheimnisse über die Puppe und das Kind auf, das später zum berüchtigten Serienmörder wurde, dessen Geist Chucky nun innewohnt.

Auch wenn der Trailer neben Dourifs Chucky vor allem neue Gesichter zeigt, darunter Devon Sawa (Die Killerhand), kehren allerhand Darsteller aus dem Franchise in der Serie zurück, darunter Fiona Dourif und Alex Vincent als Chuckys ärgste Widersacher Nica Pierce und Andy Barclay sowie Christine Elise als Kyle, deren Rückkehr in der Abspannszene von Cult of Chucky enthüllt wurde, und Jennifer Tilly als Tiffany.

Das Setting der Serie ist, passend zu ihrem Starttermin, an Halloween. "Ash vs. Evil Dead" hat sehr eindrucksvoll gezeigt, wie man eine kultige Horrorfilmreihe erfolgreich als Serie fortsetzen und dem Ton der Vorlage treu bleiben kann. Mit Don Mancini als treibende Kraft hinter der Serie bin ich zuversichtlich, dass auch sie den Filmen gerecht werden und ihr Universum erfolgreich erweitern wird. Der Trailer wirkt auf mich jedenfalls sehr stimmig, indem er keinen reinen Fanservice bietet, sondern eine brandneue Geschichte, die sich aber ins Gesamtbild gut einfügt.

Unten findet Ihr noch ein Video, in dem die Macher und Darsteller der Serie über Chuckys Vermächtnis reden:

Wann und wo die "Chucky"-Serie in Deutschland erscheinen wird, steht noch nicht fest, doch wir werden Euch selbstverständlich auf dem Laufenden halten.