Quelle: Don Mancini Twitter

Letztes Jahr hat MGM ein Reboot des ersten Chucky-Films in die Kinos gebracht, das hierzulande unter dem Originaltitel Child’s Play erschienen ist. Wider Erwarten ist der Sci-Fi-Horrorstreifen ganz ordentlich geworden, hatte aber abgesehen von Charakternamen und einer mordenden Puppe nicht mehr viel mit der Originalreihe gemeinsam. Der neue Film hat Chucky buchstäblich seiner Seele beraubt, denn in der Neuauflage war Chucky lediglich eine defekte Hi-Tech-Puppe ohne übernatürliche Elemente.

Da MGM jedoch lediglich die Rechte am ersten Chucky-Film besitzt und Universal die Reihe ab Teil 2 produziert hat, kehrt der wahre Chucky mit Brad Dourifs unverwechselbarer Originalstimme nächstes Jahr zurück und erobert erstmals ein neues Medium. Nach sieben Filmen, von denen die letzten zwei nur im Heimkino erschienen sind, kommt jetzt eine "Chucky"-TV-Serie vom Originalschöpfer Don Mancini. Die Fans sollten jedoch kein Reboot befürchten, denn sie wird die Reihe konsequent weiterführen und auf allem aufbauen, was bisher geschah.

Ursprünglich sollte die Serie bereits dieses Jahr erscheinen, doch der erste kurze Teaser, den Mancini kürzlich veröffentlicht hat, kündigt 2021 als neues Releasejahr an. Die Dreharbeiten sollen voraussichtlich diesen Sommer noch beginnen. Der Teaser zeigt nicht viel, macht aber Lust auf ein Wiedersehen mit dem alten Bekannten:

Wie der Teaser verrät, wird die "Chucky"-Serie in den USA gleich von zwei Kabelsendern ausgestrahlt werden: Syfy, der die Serie ursprünglich bestellt hat, und USA Network.

In der Serie taucht eine alte Chucky-Puppe bei einem Gartenflohmarkt in einer kleinen US-amerikanischen Stadt auf. Kurze Zeit später wird die Idylle des Städtchens durch eine Reihe furchterregender Morde erschüttert, die die Heucheleien und Geheimnisse der Stadt offenlegen. Feinde und Verbündete aus seiner Vergangenheit kommen in der Stadt an und drohen, die Wahrheit hinter den Morden und die Ursprünge der dämonischen Puppe zu enthüllen, die von einem scheinbar gewöhnlichen Kind zu einem berüchtigten Monster wurde.

Chucky-Fans kennen natürlich die unmittelbare Hintergrundgeschichte der Figur. Der Serienmörder Charles Lee Ray hat kurz vor seinem Tod seinen Geist mittels Voodoo in eine Puppe verpflanzt und versuchte in den ersten Filmen immer wieder, im Körper eines Kindes wiedergeboren zu werden.

Laut Don Mancini wird Chucky in der Serie jedoch ein brandneues Ziel haben: (aus dem Englischen)

Ich denke, die Aussicht darauf, zu sehen, wie Chucky seine Fähigkeiten ausbaut und seine Werkzeugkiste auffüllt, einige der technischen Dinge, die wir jetzt zur Verfügung haben, das ist etwas, wovon ich glaube, dass die Leute es ziemlich interessant finden werden. Es ist so wichtig, Chucky neue Waffen, neue Strategien und neue Ziele zu geben. Chucky hat ein ganz anderes Ziel in der TV-Serie als bisher, und das ist etwas, was speziell darauf abgestimmt wurde, etwas hervorzurufen, was heute im Zeitgeist vor sich geht.

Der Ton der Chucky-Filme schwankte über die Jahre von ernstem Horror zu absurder, schwarzhumoriger Groteske bis hin zurück zu düsterem und bisweilen surrealem Horror in den letzten zwei Teilen. Im Gegensatz zu anderen vergleichbaren Genre-Franchsies wie Hellraiser, Nightmare on Elm Street oder Halloween zeichnete sich die Reihe durch die einzigartige Konsistenz hinter den Kulissen. Mancini hat jeden einzelnen Film der Reihe geschrieben und führte ab dem fünften Teil auch selbst Regie. Vielleicht ist diese Beständigkeit auch der Grund, weshalb es meiner Meinung nach keinen wirklich schlechten Chucky-Film bislang gab, auch wenn die Qualität durchaus schwankte.

Mancini fungiert auch als Autor und Showrunner der Serie, und wird die erste Folge selbst inszenieren. Die Serie ist also in guten Händen. Nick Antosca ("Channel Zero") produziert sie gemeinsam mit Mancini.

Neben Brad Dourif bestätigte auch Jennifer Tilly ihre Rückkehr als Tiffany. Es ist sehr wahrscheinlich, dass wir noch weitere bekannte Charaktere wiedersehen werden, wie Alex Vincent als Andy, Nina Dourif als Nica und Christine Elise als Kyle. Alle drei traten schon im letzten Film, Cult of Chucky, auf, auf dem die Serie aufbauen soll. Der Film endete ambitioniert offen, sodass ich gespannt bin, wohin Mancini das Franchise von dort auf führen wird. "Ash vs. Evil Dead" hat erfolgreich vorgemacht, wie gut die Serienadaption einer kultigen Horrorreihe sein kann. Allerdings hat Mancini für die "Chucky"-Serie einen deutlich ernsteren Ton mit Schwerpunkt auf Horror angekündigt.

Freut Ihr Euch auch auf die Serie?