Call of Duty Film Drehstart

© 2018 Activision

Quelle: Discussing Film

ANZEIGE

Mit über $500 Mio zum Verkaufsstart stellte "Call of Duty: Black Ops 4" diesen Monat einen neuen Verkaufsrekord für den Publisher Activision auf und brach damit den bisherigen Rekord von "Call of Duty: WWII". Damit erholte sich die Reihe bemerkenswert von den enttäuschenden Umsatzzahlen von "Infinite Warfare" vor zwei Jahren und zeigte, wie groß das Interesse der Zocker an "Call of Duty" immer noch ist.

Bald wird dieses Interesse auf eine weitere Probe gestellt, denn "Call of Duty" soll auch die Kinoleinwände erobern. Obwohl man wirklich gelungene und kommerziell erfolgreiche Game-Adaptionen an einer Hand abzählen kann, hält das Studios nicht davon ab, es immer wieder mal zu versuchen.

Anfang des Jahres wurde der italienische Filmemacher Stefano Sollima als Regisseur des "Call of Duty"-Films angeheuert. Sollima arbeitete zuvor an der italienischen Mafiaserie "Gomorrah" und am großartigen Gangsterfilm Suburra, doch seine größte Bekanntheit in Hollywood erlange er diesen Sommer als Regisseur von Sicario 2, der in seiner Kompromisslosigkeit und Härte mit dem Vorgänger nahezu mithalten konnte. Das gibt zumindest etwas Hoffnung für den "Call of Duty"-Film.

Drehbuchautor Kiernan Fitzgerald, der zuvor Snowden mit Oliver Stone und The Homesman mit Tommy Lee Jones geschrieben hatte, wurde mit dem Skript zur Verfilmung beauftragt. In einem neuen Interview verriet er, dass die Dreharbeiten aller Voraussicht nach schon recht bald losgehen werden: (aus dem Englischen)

Wir haben einen großartigen Regisseur an Bord, einen Kerl namens Stefano Sollima, der die fantastische Serie "Gomorrah" gemacht hat, die bis heute die beliebteste italienische Fernsehserie ist. Sie ist wirklich sehenswert. Er hat auch kürzlich das Sequel zu Sicario gedreht, und wir freuen uns, ihn an Bord zu haben. Wir hoffen, dass wir im Frühjahr mit den Dreharbeiten beginnen können.

Erste Treffen mit potenziellen Darstellern haben angeblich schon stattgefunden, auch wenn noch keine konkreten Namen bekannt sind. Wenn der Dreh wirklich Anfang 2019 losgeht, kommt der "Call of Duty"-Film voraussichtlich 2020 in die Kinos. Die Adaption soll auf keinem bestimmten Titel der Reihe basieren, sondern die generelle Idee von "Call of Duty" umsetzen, wie Sollima zuvor erklärt hat.